Ermittlungen

Tod einer Influencerin: Der ominöse Fall Alexis Sharkey

| Lesedauer: 3 Minuten
Dirk Hautkapp
Influencerin Alexis Sharkey wurde tot aufgefunden,

Influencerin Alexis Sharkey wurde tot aufgefunden,

Foto: Instagram / alexissharkey

US-Influencerin Alexis Sharkey ist tot aufgefunden worden: Die Todesursache ist bisher ungeklärt. Wurde die 26-Jährige ermordet?

Washington.  Ein Müllfahrer bemerkte ihre Füße, die am Straßenrand aus einem Gebüsch ragten. Als die Polizei in Houston im US-Bundesstaat Texas herbeigerufen wurde, konnte sie nur noch den Tod des 26-jährigen Internet-Models Alexis Sharkey feststellen.

Die Leiche der auf Instagram mit über 21.000 Abonnenten als Influencerin bekannten Frau aus Pennsylvania war nackt, wies aber keine erkennbaren Verletzungen auf. Todesursache und genauer Zeitpunkt sind nach Angaben der Polizei noch nicht ermittelt.

Mord? Alexis Sharkeys Mutter hat schreckliche Vorahnung

Stacey Robinault , die Mutter, ist sich aber bereits sicher: „Das war Mord! Das fühle ich.“ Sharkey war erst Anfang des Jahres des guten Wetters wegen mit ihrem 23 Jahre älteren Mann Tom nach Houston umgezogen. Wie Freundinnen des Opfers gegenüber US-Medien berichteten, soll die Ehe in Trümmern gelegen und kurz vor der Auflösung gestanden haben.

Weil die junge Frau für und durch die sozialen Medien lebte und nahezu täglich Fotos von sich veröffentlichte , fiel in ihrem Bekanntenkreis die Stille auf, die nach dem Feiertag Thanksgiving Ende vergangenen Woche einsetzte. „Sie ist immer an ihrem Handy. Sie ist eine Königin der sozialen Medien. Sie arbeitet von ihrem Handy aus“, erklärte ihre Freundin Tanya Ricardo gegenüber dem Sender KHOU. Plötzlich habe Sharkey aber nicht mehr auf Anrufe und Text-Nachrichten reagiert.

Aufruf im Netz sollte Sharkeys mysteriöses Verschwinden klären

Merkwürdig laut US-Medien: Mutter Stacey Clark Robinault sagte, ihre Tochter habe am Freitagabend nach einem Streit mit ihrem Gatten die gemeinsame Wohnung verlassen und sei nicht mehr zurückgekommen. Tom Sharkey habe sie am Samstag vom Verschwinden unterrichtet.

Am Samstagabend dann meldete die Mutter aus dem fernen Pennsylvania ihre Tochter bei der Polizei als vermisst. Parallel dazu bat sie auf Facebook um Unterstützung: „Bitte helft uns, sie zu finden und sicher nach Hause zu bringen! Wir sind so sehr verzweifelt!”. Zu diesem Zeitpunkt lag der Fund der Leiche nach Angaben mehrerer Zeitungen bereits zwölf Stunden zurück.

Steht Sharkeys Ehemann unter Verdacht? Polizei gibt sich zugeknöpft

Noch merkwürdiger: Ehemann Tom Sharkey schrieb noch am Sonntagabend auf Instagram , dass er der Polizei dabei helfe, seine Frau zu finden. Wurde er nicht über die Sicherstellung der Leiche ganz in der Nähe der gemeinsamen Wohnung am Samstagmorgen um 8.30 Uhr informiert? Die Polizei in Houston gibt sich zugeknöpft: „Laufende Ermittlungen.”