Fernsehen

Coronavirus-Krise: ZDF verschiebt „Wetten dass..?“-Spezial

Das ZDF verschiebt wegen der Corona-Krise die lang geplante „Wetten, dass..?“-Sonderausgabe. Ein ZDF-Sprecher erklärt die Entscheidung.

Thomas Gottschalk wird die „Wetten dass..?“-Sondersendung nicht im Jahr 2020 moderieren.

Thomas Gottschalk wird die „Wetten dass..?“-Sondersendung nicht im Jahr 2020 moderieren.

Foto: Sven Hoppe / dpa

Mainz. Für viele TV-Fans dürfte diese Nachricht eine Enttäuschung sein: Das ZDF verschiebt wegen der Corona-Krise eine geplante „Wetten, dass..?“-Sonderausgabe. „Thomas Gottschalk und das ZDF freuen sich nun auf eine spannende Show im kommenden Jahr“, teilte das Zweite Deutsche Fernsehen in Mainz am Sonntagabend mit.

Die Sendung war ursprünglich für den 7. November geplant – wie viele andere Großveranstaltungen fällt auch sie nun der Corona-Krise zum Opfer. ZDF-Showchef Oliver Heidemann erklärte: „“Wetten, dass..?“ ist eine Show, die von der einzigartigen Atmosphäre einer großen, vollbesetzten Halle lebt. Das kann im Moment leider nicht seriös geplant werden. Der zweite Grund ist die fehlende Vorbereitungszeit für die oft skurrilen und aufwändigen Wetten.“

Mehr lesen: Thomas Gottschalk wird 70: So genießt er sein neues Leben

Sämtliche Produktionen des Senders würden nach und nach einzeln geprüft, hieß es weiter. Dabei werde aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie Rechnung getragen. Am Sonntag feierte Gottschalk feierte live im ZDF in seinen 70. Geburtstag hinein.

Die Live-Sendung wurde wegen der Corona-Pandemie ohne Publikum „und unter Sicherheitsvorkehrungen produziert, die den aktuellen Empfehlungen zum Umgang mit dem Coronavirus und einer Risikominimierung entsprechen“, teilte das ZDF mit. Am Montag (18. Mai) wird er 70 Jahre alt.

(dpa/phb)

Mehr zur Coronavirus-Pandemie:

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen