Umweltschutz

Klima-Protest: Greta Thunberg im Februar in Deutschland

Umweltaktivistin Greta Thunberg kommt zurück nach Deutschland. An dieser „Fridays For Future“-Demo wird die Aktivistin teilnehmen.

Greta Thunberg im März 2019 in Hamburg.

Greta Thunberg im März 2019 in Hamburg.

Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

Hamburg. Große Überraschung in Deutschland: Die Umweltaktivistin und Trägerin des Alternativen Nobelpreises Greta Thunberg kommt zurück. Am 21. Februar nimmt sie in Hamburg am „Fridays for Future“-Protest teil. Die 17-jährige Thunberg tritt zwei Tage vor der Hamburger Bürgerschaftswahl auf St. Pauli auf und hält eine Rede.

“Greta, wir freuen uns auf dich“, schreibt „Fridays for Future Hamburg“ am Freitag auf Twitter. Am 1. März 2019, also vor fast genau einem Jahr, war Thunberg zum ersten Mal beim Schulstreik in Hamburg dabei. Das Motto der Demo am Freitag vor der Wahl lautet „Hamburg Wählt Klima“ – passend zur Wahl am Sonntag.

Greta Thunberg und Fettes Brot kommen zum Protest

Neben Greta Thunberg tritt auch die Hamburger Hip-Hop-Band Fettes Brot beim Protest am 21. Februar auf. „Fridays for Future Hamburg“ kündigte den Musik-Act bereits am Mittwoch bei Twitter an. Sowohl Thunberg, als auch Fettes Brot werden ab 14 Uhr bei der Großdemo auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg zu sehen sein.

Interview:

(reba)