Temperaturen

Wetter: Neuer Sturm Victoria bringt frühlingshafte 20 Grad

Das nächste Tief bringt schon wieder stürmisches Wetter – aber auch höhere Temperaturen. Mancherorts kann es sogar 20 Grad warm werden.

Das neue Sturmtief Victoria bringt zum Wochenende frühlingshafte Temperaturen – zumindest in Süddeutschland.

Das neue Sturmtief Victoria bringt zum Wochenende frühlingshafte Temperaturen – zumindest in Süddeutschland.

Foto: Robert Michael / dpa

Berlin. Kaum ist Sturm Sabine überstanden, nähert sich das nächste Sturmtief: Victoria. Und die bringt frühlingshafte Temperaturen – aber auch wieder sehr stürmisches Wetter. Nach kühleren Temperaturen, die noch am Donnerstagmorgen in vielen Teilen Deutschlands für Glätte gesorgt haben, wird in den kommenden Tagen mildes Wetter erwartet.

Das gilt nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) aber eher für den Westen Deutschlands. Dort dürften die Temperaturen am Freitag im zweistelligen Bereich liegen – am Oberrhein sogar bei bis zu zwölf Grad.

Wetter: Sturm Victoria könnte die 20-Grad-Marke knacken

Auch am Samstag sollen die Höchsttemperaturen dann bei acht bis 14 Grad liegen. In der Südosthälfte wird es hingegen überwiegend freundlich und trocken. Im Norden fällt dagegen Regen, so die Meteorologen.

Noch milder wird es dann am Sonntag mit elf bis 18 Grad. Im Südwesten kann es örtlich bis zu 20 Grad warm werden. Der Rekordwert für Februar liegt übrigens bei 22,5 Grad, gemessen in Kempten im Allgäu, allerdings am 29. Februar 1960.

Nach Sabine - Ab dem Wochenende wird es wieder stürmisch

Aber bereits am Samstag soll der Wind wieder auffrischen. An der Nordsee kann es erneut geben. Ab Sonntag wird Sturmtief Victoria dann weiterhin besonders den Norden treffen und zeitweise auch die Mitte. Es sind schwere Sturmböen um 100 km/h möglich und auf der See 120 bis 140 km/h. Im Süden bleibt es dagegen eher ruhig.

Böen, Sturm, Orkan: Was die Windstärken bedeuten
Böen, Sturm, Orkan- Was die Windstärken bedeuten

Zu Beginn der neuen Woche geht es voraussichtlich ebenfalls mit ruppigem Wind weiter. Danach könnte es wieder kälter werden und die Schneefallgrenze am Dienstag wieder bis auf 300 Meter absinken – so die Langzeitprognose.

Aktuelle Wetter in Deutschland – Mehr zum Thema

Das Orkantief Sabine hat Deutschland mittlerweile verlassen. Alle Entwicklungen zum Sturm-Tief im Newsblog. orkantief- ex-bürgermeister wurde von böe erfasst und stirbtLaut dem Deutschen Wetterdienst sind die Böden in vielen Regionen hierzulande noch immer viel zu trocken. Droht 2020 eine Dürre in Deutschland? (dpa/bef)