TV-Serie

Greta Thunberg bekommt eine eigene Doku-Serie

Wie schreibt Greta Thunberg ihre Reden? Ist sie vor den Auftritten aufgeregt? Eine TV-Serie über die Aktivistin soll Antworten geben.

Der Fernsehsender BBC kündigt eine Doku-Serie über die 17-jährige „Fridays for Future“-Aktivistin Greta Thunberg an.

Der Fernsehsender BBC kündigt eine Doku-Serie über die 17-jährige „Fridays for Future“-Aktivistin Greta Thunberg an.

Foto: Michael Kappeler / dpa

Berlin. Der britische Fernsehsender BBC will die junge „Fridays for Future“-Aktivistin Greta Thunberg in einer mehrteiligen TV-Doku mit dem Titel „Greta“ bei ihrem Kampf gegen den Klimawandel begleiten. Die neue Serie soll laut BBC Einblicke in das Leben der 17-Jährigen als eine „globale Ikone“ geben.

Greta Thunberg wird in der Serie nicht als Schauspielerin auftreten, um einen fiktionalen Charakter zu verkörpern. Stattdessen soll es sich um eine Dokumentation handeln, die ihr Wirken als Umweltaktivistin in den Vordergrund stellt. Außerdem geht es um das Erwachsenwerden der jungen Schwedin.

BBC-Team begleitete Thunberg von den ersten Schulstreiks an

Die neue Serie begleitet Thunberg auf ihrer „internationalem Mission“, der sie „an die vorderste Front des Klimawandels führt“ - so die BBC. Das Team der Serie hat die Aktivistin von ihren ersten Schulstreiks in Stockholm vor rund eineinhalb Jahren bis zu ihren Auftritten in Parlamenten und den weltweiten Klimastreiks begleitet.

Die Kameras sollen Greta zeigen, wenn sie Wissenschaftler trifft, um mit ihnen über den Klimawandel zu sprechen – oder führende Politiker und Unternehmenschefs, um sie zum Umdenken zu überzeugen. Aber auch die „ruhigeren Momente“ sollen Teil der TV-Doku werden – etwa wenn die Schwedin ihre Reden schreibt.

Darum kürt das "Time"- Magazine Greta zur Person des Jahres
Darum kürt das Time - Magazine Greta zur Person des Jahres

Greta Thunberg spricht über ihr Privatleben

Zudem bietet die Doku laut dem britischen Sender eine Möglichkeit, Greta Thunberg aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. So soll die Schwedin selbst zu Wort kommen, um über ihre Arbeit sowie über ihr Privatleben zu sprechen.

Immer wieder eckte Thunberg in der Vergangenheit mit ihrem Auftreten an. Auch, weil sie nicht davor zurückschreckt, den höchsten Politikern dieser Welt ihre Meinung ins Gesicht zu sagen. Ein Punkt der Kritiker ist, dass die Klimaaktivistin ihre Schullaufbahn unterbrochen hat. Die Serie könnte zeigen, wie das ständige Stehen im Rampenlicht Thunbergs Entwicklung beeinflusst.

Wissenschaftler äußern sich zu Thunbergs Klimaschutz-Zielen

Produzent Rob Liddell sagte laut dem Magazin „Deadline“: „Diese Serie zusammen mit Greta zu produzieren und einen Einblick zu bekommen, wie es ist, eine globale Ikone zu sein, ist ein außergewöhnliches Privileg.“

Außerdem sollen in der Serie mehrere Experten zu Wort erklären, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um den Klimawandel und die von ihm verursachten Schäden zu begrenzen. Sie sollen sich aus wissenschaftlicher Perspektive zu Thunbergs Zielen äußern.

Greta Thunberg – mehr zum Thema

Vor rund eineinhalb Jahren startete Greta Thunberg ihre Schulstreiks. Nun will sie „Fridays for Future“ als Marke schützen lassen. Währenddessen macht jetzt auch Gretas Thunbergs Schwester Beata (14) als Sängerin in Schweden Karriere. Im Interview mit unserer Redaktion erklärte Greta Thunberg, warum ihr Asperger eine Stärke sei. (bef)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen