Fast-Food-Kette

Mysteriöser Tod bei McDonald’s: Handwerker stirbt auf WC

Toter Handwerker wird auf einer Toilette in einer McDonald’s-Filiale erst nach Stunden entdeckt.

Toter Handwerker wird auf einer Toilette in einer McDonald’s-Filiale erst nach Stunden entdeckt.

Foto: Jan Woitas / dpa

Ein Handwerker (48) stirbt auf der Toilette einer McDonald’s-Filiale und wird erst einen Tag später gefunden. Wie konnte das passieren?

Neu-Anspach. Er wollte nur etwas reparieren – und kam nicht mehr zurück: Ein Handwerker stirbt auf der Toilette einer McDonalds Filiale in Neu-Anspach und wird stundenlang nicht gefunden. Erst einen Tag später soll der 48-Jährige entdeckt worden sein, berichtet „Bild“. Die Polizei hat eine große Hoffnung: Jetzt soll eine Obduktion die Frage klären, warum der Mann überhaupt gestorben ist. Bislang war die Todesursache unklar.

Wie kam es zu dem Vorfall? Der Handwerker sei damit beauftragt gewesen sein, die Staubsauger der gegenüberliegenden Tankstelle zu warten. Das war am Mittwoch. Einen Tag später soll sich morgens der Chef des Handwerkers bei der Tankstelle gemeldet und nach dem Verbleib des Mitarbeiters gefragt haben.

McDonald’s-Toiletten müssen mehrmals gereinigt werden am Tag

Er sei an seiner Arbeitsstelle nicht wieder aufgetaucht. Das Auto des Handwerkers soll zu der Zeit noch auf dem Tankstellen-Gelände gestanden haben.