Kriminalität

Einbrecher schalten Porno auf Werbetafel an Highway

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Polizei veröffentlichte dieses Foto der Täter. Nach dem Einbruch schalteten sie einen Porno auf eine Werbetafel.

Die Polizei veröffentlichte dieses Foto der Täter. Nach dem Einbruch schalteten sie einen Porno auf eine Werbetafel.

Foto: Polizei Auburn Hills

Zwei Einbrecher haben einen Porno auf eine Werbetafel an einer amerikanischen Autobahn geschaltet. Das könnte bittere Folgen haben.

Berlin. Für gewöhnlich haben es Einbrecher ja eher auf Wertgegenstände abgesehen. Allerdings hatten die beiden Unbekannten, die in den USA unerlaubt in ein Haus eindrangen, einen ganz anderen Plan verfolgt. Sie schalteten einen Film auf eine Werbetafel an einer amerikanischen Autobahn, einem Highway – und der Film war so ganz und gar nicht jugendfrei.

Samstagabend, gegen 23 Uhr, verschafften sich die zwei Männer Zutritt zu dem Haus in Auburn Hills im US-Bundesstaat Michigan. Dort hatten sie es auf einen Kontrollraum abgesehen. Von diesem aus lassen sich Bilder und Videos auf die Anzeigetafel schalten. Dies taten sie auch – und ließen einen Porno laufen.

Pornos am Highway: Autofahrer alarmieren die Polizei

Relativ schnell meldeten sich laut Polizeibericht mehrere Autofahrer bei der Polizei, schilderten den Einsatzkräften die ungewöhnliche Fahrbahnrandbespielung.

Als die Polizisten bei dem Billboard, so nennt man die Anzeigetafeln, eintrafen, war das Trio in vollem Gange. Sofort riefen sie die auf der Anzeigetafel vermerkte Notfallnummer an – und bekamen den Betreiber ans Telefon. Der war dann in der Lage, die Bespielung zu beenden.

„Wir glauben, dass das Video mindestens 15 bis 20 Minuten lief“, heißt es in dem Polizeibericht.

Keine Spur zu den Tätern – Haftstrafe droht

Von den beiden Tätern fehlt jede Spur. Wahrscheinlich ist, dass die beiden von dem Kontrollraum wussten und gezielt vorgingen. Auf der Videoaufzeichnung des Sicherheitssystems des Hauses sind zwei weiße Männer zu sehen. Nun wird ermittelt.

Sollte die Polizei die Männer finden, müssen sie sich nicht nur wegen Einbruchs verantworten, erklärt die zuständige Behörde der Stadt Auburn Hills. Denn sie haben Minderjährige Pornografie ausgesetzt – dafür können sie sogar ins Gefängnis wandern. Denn wer Personen unter 21 Jahren pornografische Inhalte jeder Art zeigt, müsse mit einer Strafe von bis zu 500 Dollar und/oder eine Haftstrafe von bis zu 90 Tagen rechnen.

Immerhin: Wenngleich mehrere Menschen dem Portal vice.com berichteten, dass die Leute langsamer gefahren seien und teilweise auch Fotos des Billboards gemacht hätten, ist es nicht zu einem Unfall gekommen.

In den USA verklagte ein 40-Jähriger Mutter und Vater – sie hatten seine Pornos zerstört. Ein Busfahrer machte lieber selbst einen – das Video geisterte auf den Handys von Schülern in Bad Laasphe umher. Übrigens: Obwohl sie als Generation Porno verschrien ist, haben junge Menschen immer weniger Sex. (ses)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos