Gestorben

Bekannt aus „Buffy“ und Beverly Hills“: Brian Turk ist tot

Er spielte in vielen Erfolgsserien und Filmen. Dann erkrankte Brian Turk an einem Hirntumor. Die Krankheit war stärker. Er starb.

Brian Turk starb mit 49 Jahren an einem Hirntumor.

Brian Turk starb mit 49 Jahren an einem Hirntumor.

Foto: Instagram @brianturk

Berlin. Er spielte in „Buffy“ mit und in „Two and a half Men“, hatte Rollen in „Criminal Minds“ und „Beverly Hills, 90210“ – Brian Turk hat in 25 Jahren Karriere bei einigen namhaften Produktionen mitgewirkt. Ein Part in „Navy CIS: LA“ aus dem Jahr 2017 sollte seine letzte Rolle sein. Turk starb im Alter von nur 49 Jahren.

Vor etwa einem Jahr war bei dem Amerikaner ein Hirntumor entdeckt worden. An den Folgen starb er am Freitag, 13. September, in seiner Heimat Los Angeles. Er hinterlässt seine Frau Emily Wu und ihren gemeinsamen Sohn (8).

Brian Turk: Freunde sammelten Geld für die Familie

Auf der Charity-Website „GoFundMe“ hatte es im Juli noch einen Aufruf gegeben. Gesammelt werden sollten 45.000 Euro, um die aufwendige Therapie zu zahlen und seine Familie zu unterstützen.

YT Brian Turk

Neben den vielen Serien spielte Turk auch mehrfach in Hollywood-Blockbustern mit. Zu seinem Portfolio gehören zum Beispiel „American Pie 2“, „A.I. – Künstliche Intelligenz“ und „Vergessene Welt: Jurassic Park“.

Disney-Fan Turk war „der beste Freund seine Sohnes“

Der Disney-Fan – auf seinem Instagram-Account teilte er immer wieder Aufnahmen aus dem Disneyland in Anaheim – war derjenige, der Geld verdiente, da seine Frau körperlich eingeschränkt ist. Für seinen Sohn war er demnach „der beste Freund“.

Vor wenigen Tagen dann das traurige Update zum Aufruf, der Schauspieler hatte den Kampf gegen die Krankheit verloren. Das Geld solle nun zur Beisetzung verwendet werden.

Durch „Easy Rider“ wurde er berühmt – Mitte August starb Schauspieler Peter Fonda. Auch Rip Torn starb vor wenigen Wochen. Der Oscar-nominierte Schauspieler war vor allem als „Agent Z“ in „Men In Black“ vielen ein Begriff. (ses)