Kurios

Tierischer Einbrecher – Waschbär steckt in Snackautomat fest

Ein hungriger Waschbär ist im US-Bundesstaat Florida in einen Süßigkeitenautomaten eingebrochen. Der Sheriff kam dem Tier zu Hilfe.

Lust auf Süßes: Ein Waschbär hat sich in einen Snackautomaten verirrt.

Lust auf Süßes: Ein Waschbär hat sich in einen Snackautomaten verirrt.

Foto: Screenshot Facebook / Volusia County Sheriff's Office

Deltona. Da hatte wohl jemand Lust auf Süßes: An der Pine Ridge High School im US-Bundesstaat Florida ist ein Waschbär in einen Snackautomaten eingebrochen. „Dieser Gentleman wurde heute festgenommen, als er an einen Einbruch an einem Automaten begangen hat“, teilte der Sheriff des Landkreises Volusia auf Facebook mit.

Erwischt wurde der Kleine auf einer Packung Fruchtsnacks. Unklar blieb, mit wie vielen Süßigkeiten der ungebetene Kunde sich vorher den Magen vollgeschlagen hatte.

Waschbär kroch durch Ausgabeschublade hinaus

Die Polizisten gaben ihr Bestes, um den tierischen Besucher zu befreien: Gemeinsam mit Tierschützern setzen sie den Automaten auf einen Transportwagen und fuhren ins Freie, wo der Vierbeiner mit ein wenig Ermutigung seinen Weg durch die Ausgabeschublade nach draußen fand. Dort rannte er davon und „machte sich auf den Weg zu seinem nächsten Abenteuer“, schrieb der Sheriff.

Auch andernorts kommt es vor, dass Tiere aus misslichen Situationen befreit werden müssen. Anfang August steckte etwa ein Waschbär in einem Gullydeckel fest, die Feuerwehr musste anrücken. In Nordrhein-Westfalen rettete die Feuerwehr ein Pferd aus einem Tümpel. Und in Dortmund klemmte ein Eichhörnchen im Gullydeckel – auch dort eilte die Feuerwehr zur Rettung.

(lia)