Unglück

Deutsche Wanderin (31) stürzt in Österreich ab und stirbt

Die 31-Jährige aus Baden-Württemberg war alleine in der Nähe von Bregenz unterwegs. Sie stützte ab und starb. (Symboldbild)

Die 31-Jährige aus Baden-Württemberg war alleine in der Nähe von Bregenz unterwegs. Sie stützte ab und starb. (Symboldbild)

Foto: Bernd F. Meier / dpa-tmn

Eine Urlauberin aus Baden-Württemberg war im Bregenzer Wald wandern. Sie rutschte aus, stürzte 80 Meter tief. Jede Hilfe kam zu spät.

BregenzIn Österreich ist am Wochenende eine deutsche Wanderin tödlich verunglückt. Die 31-Jährige war alleine im Bregenzer Wald unterwegs und starb bei einem Sturz.

Laut Polizei Vorarlberg verließ die Frau am Samstag den markierten Weg und geriet offenbar in unwegsames Gelände. An einer steilen, rutschigen Stelle sei sie offenbar ausgerutscht und 80 Meter tief auf eine Bahntrasse gestürzt. Die Urlauberin aus Baden-Württemberg zog sich bei dem Sturz tödliche Verletzungen zu.

Laut Polizeimitteilung war die 31-Jährige auf einer mehrtägigen Wanderung unterwegs. Woher die Frau genau stammte, sagte ein Polizeisprecher zunächst nicht. Die Angehörigen sind noch nicht informiert.

Erst vor wenigen Wochen war ein Mann aus Brandenburg beim Bergwandern ums Leben gekommen. Der Wanderer stürzt in Österreich 250 Meter in den Tod. Im April waren vier Skiwanderer aus Deutschland in der Schweiz ums Leben gekommen. Sie starben bei einem Lawinenunglück. (sdo/dpa)