Royals

Harrys und Meghans Baby Archie getauft – die ersten Fotos

| Lesedauer: 5 Minuten
Taufe auf Schloss Windsor: Prinz Harrys und Herzogin Meghans Baby Archie wurde am Samstag getauft. Es feierten mit: Herzogin Camilla (l.) Prinz Charles (hinten, v.l.), Meghans Mutter Doria Ragland, Lady Jane Fellowes, Lady Sarah McCorquodale, Prinz William und Herzogin Kate (r.).

Taufe auf Schloss Windsor: Prinz Harrys und Herzogin Meghans Baby Archie wurde am Samstag getauft. Es feierten mit: Herzogin Camilla (l.) Prinz Charles (hinten, v.l.), Meghans Mutter Doria Ragland, Lady Jane Fellowes, Lady Sarah McCorquodale, Prinz William und Herzogin Kate (r.).

Foto: Chris Allerton / SussexRoyal via Getty Images

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben Baby Archie am Samstag taufen lassen. Allerdings im kleinen Kreis. Das ärgert viele Royal-Fans.

London. Das Baby von Prinz Harry und Herzogin Meghan ist am Samstag getauft worden. Archie Harrison Mountbatten-Windsor, der jüngste Urenkel von Königin Elizabeth II., ist damit nun Mitglied der Kirche, deren Oberhaupt die Queen ist.

Das erste Kind von Meghan und Harry war am 6. Mai zur Welt gekommen und ist am Tag seiner Taufe genau zwei Monte alt. Getauft wurde Archie vom höchsten anglikanischen Geistlichen, dem Erzbischof von Canterbury, Justin Welby.

Geplant war die Zeremonie im kleinen Kreis. Am Samstag veröffentlichten Medien Fotos von Prinz William und Herzogin Kate, die das Paar beim Eintreffen im Schloss Windsor zeigten. Archies Opa Prinz Charles und Herzogin Camilla wurden den Berichten zufolge mit einem Hubschrauber eingeflogen.

Archies Taufe: Harry und Meghan zeigen erstes Foto auf Instagram

Dann zeigten Prinz Harry und Herzogin Meghan die ersten Bild vom Tauftag auf Instagram: Ein sehr formelles Foto zeigt die stolzen Eltern mit dem Täufling, Opa Prinz Charles und Stiefoma Camilla, Oma Doria Ragland, Onkel Prinz William und Tante Kate. Dazu zwei Großtanten, Lady Jane Fellowes und Lady Sarah McCorquodale, die beiden älteren Schwestern von Prinzessin Diana, der 1997 bei einem Unfall gestorbenen Mutter von Harry und William. Archie trägt ein langes, elfenbeinfarbenen Taufkleid.

Bei Archies Taufkleid handelte es sich um die Replik eines Kleides aus dem Jahr 1841, das Königin Victoria einst für ihre älteste Tochter schneidern ließ, wie im Text zum Foto erklärt wird. Seit viktorianischen Zeiten sind Babys aus dem Hause Windsor in diesem Kleid getauft worden, auch Queen Elizabeth selbst, ihr Sohn Prinz Charles sowie William und Harry.

Vor einigen Jahren aber hatte die Queen bei ihrer Schneiderin Angela Kelly eine Kopie in Auftrag gegeben, da das Original immer brüchiger und empfindlicher geworden war. Das Kleid ist auf zahlreichen Tauf-Fotos der Königsfamilie verewigt. Auch die Kinder von William und Kate, George, Charlotte und Louis, hatten es getragen.

Ob Harrys Bruder William einer der Taufpaten ist, ist nicht bekannt: Die Namen der Taufpaten würden auf Wunsch des Elternpaares nicht genannt, teilte der Buckingham-Palast weiter mit.

Harry und Meghan danken der Öffentlichkeit

Ein zweites, schwarz-weißes Foto ist in dem romantischen Stil gemacht, in dem das Paar auch schon Bilder seiner Verlobung und Hochzeit veröffentlichte – zärtliche Blicke und Berührungen, dazu ein stupsnasiger Archie in sehr viel Spitze.

„Heute Morgen wurde der Sohn des Herzogs und der Herzogin von Sussex, Archie Harrison Mountbatten-Windsor, in der Privat-Kapelle von Windsor Castle in einem intimen Gottesdienst von Justin Welby, dem Erzbischof von Canterbury, getauft“, heißt es zu dem Bild. Und weiter: „Der Herzog und die Herzogin von Sussex sind so glücklich, dass sie die Freude dieses Tages mit der Öffentlichkeit teilen können, die seit der Geburt ihres Sohnes unglaubliche Unterstützung gezeigt hat.“

Private Taufe von Baby Archie – Royals-Fans verärgert

Vor der Zeremonie hatte es Ärger gegeben, weil sie im kleinen Kreis stattfinden sollte – ohne öffentlichen Auftritt der königlichen Familie. Viele Fans waren enttäuscht. „Der Steuerzahler erwartet ein Geben und Nehmen“, sagt die Königshaus-Expertin Leontine Gräfin von Schmettow – und spielt darauf an, dass das neue Heim von Meghan und Harry erst kürzlich aufwendig mit Steuermitteln saniert worden war.

Das hielt einige Gratulanten aber nicht davon ab, mit britischen und US-amerikanischen Flaggen vor dem Schloss mitzufeiern. Zahlreiche Touristen und Fans der königlichen Familie säumten am Samstag eine Hauptstraße in der Stadt Windsor. Auf Schriftzügen gratulierten sie Harry und Meghan.

Archies Taufe – die Queen war nicht dabei

Laut der Zeitung „Daily Mirror“ sollten „gerade einmal 25 Gäste“ bei der Taufe dabei sein. Die Queen übrigens nicht. Die hat einen anderen Termin im Königreich – das ist bei der pflichtbewussten Monarchin nichts Ungewöhnliches.

Baby Archies Taufe: Fotos gibt es erst später

Die Taufe fand nicht, wie einige Medien gemutmaßt hatten, in der St.-Georgs-Kapelle von Schloss Windsor statt. Dort hatten Meghan und Harry am 19. Mai 2018 geheiratet. Der britische Prinz und die amerikanische Schauspielerin hatten sich im Herbst 2017 verlobt. In der viel kleineren privaten Kapelle der Queen ist laut britischen Medien nur für rund 30 Menschen Platz.

Die kleine Familie lebt seit einigen Wochen im Frogmore Cottage auf dem Gelände von Schloss Windsor. Damit sind die jungen Royals quasi Nachbarn von Königin Elizabeth II.

Einen königlichen Titel trägt der kleine Archie nicht. Mit seiner Taufe gehört er zur Church of England (Kirche von England), der Mutterkirche der anglikanischen Kirchen, deren weltliches Oberhaupt die Queen ist. Mama Meghan war Monate vor der Hochzeit zur Church of England konvertiert.

Herzogin Meghan ist noch in der Baby-Pause und tritt nur sehr selten öffentlich auf. Nach ihrem ersten Erscheinen in der Öffentlichkeit nach der Geburt wurde Meghan für das Betonen ihres After-Baby-Bauchs als Vorbild gefeiert. (moi/dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos