Videointerview

GNTM-Star Tatjana: „Transgender ist keine Krankheit“

Tatjana ist eine der Favoritinnen bei GNTM. Im Video spricht sie darüber, welche Transgender-Vorurteile sie nicht mehr hören will.

GNTM: Topmodel Tatjana ist eine der Favoritinnen in der ProSieben-TV-Sendung. Reporterin Johanna Rüdiger hat sie gefragt, mit welchen Vorurteilen gegenüber Transgender-Menschen sie unbedingt aufräumen möchte.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Eine besondere Aufgabe wartet auf Heidis Meeeedchen: „Germany’s next Topmodel“ auf ProSieben wird an diesem Donnerstag super sexy. Denn Heidi Klums Gastjuror und Designer Michael Michalsky hat den Kandidatinnen ganz besondere Shooting-Partner mitgebracht: zehn durchtrainierte Männer-Models – für die „Boys Edition“ von GNTM. Beim gemeinsamen Shooting im Regen sollen die Mädchen nun also die ganz großen Gefühle zeigen.

Mit dabei: Kandidatin Tatjana (22) aus Leipzig, die derzeit als eine der Favoritinnen gilt. Mit ihrer herzlichen Art hat sie viele Fans gewonnen. Das Nachwuchsmodel wurde im Körper eines Jungen geboren und lebt heute als Frau. Inzwischen hat sie allein auf Instagram mehr als 68.000 Fans. Und ihren Ruhm möchte sie dafür nutzen, um anderen zu helfen und in Sachen Transgender aufzuklären.

Tatjana: „Transgender ist keine Krankheit“

“Ich fühle mich in einer Vorbildfunktion“, erzählt uns Tatjana, die sich vor wenigen Tagen auch deutlich zur Prügelattacke bei GNTM geäußert hatte . Sie bekäme viele Nachrichten auf Instagram, versuche die meisten zu beantworten und auf diese Weise Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, Mut zu machen. Sie selbst habe davon profitiert, dass in der Vergangenheit bereits Transgender-Models bei GNTM mitgemacht haben.

Tatjana möchte mit Vorurteilen aufräumen: „Transgender ist keine Krankheit, man ist auch nicht verrückt“, erklärt sie. „Das ist einfach eine Laune der Natur. Im Kopf bin ich ja schon das richtige Geschlecht, der Körper muss nur angeglichen werden“, erklärt sie. Außerdem sei Sexualität Privatsache, man solle keinen Menschen deswegen verurteilen. „Ich bin jetzt wirklich mit mir im Reinen, ich genieße das alles“, sagt sie über die aktuelle GNTM-Staffel .

Tatjana: Das habe ich von Heidi Klum gelernt

Das hätte sie auch von Heidi Klum gelernt: „Heidi ist im echten Leben tatsächlich genau wie im Fernsehen: immer total positiv! Sie hat mir beigebracht, Spaß zu haben bei allem, was ich mache“, sagt Tatjana. „Außerdem hat sie mir beigebracht, dass man sich immer treu bleiben soll, egal, was die anderen sagen.“

Ihr Ziel ist natürlich, dabei zu sein, wenn das „Germany’s next Topmodel“-Finale wieder in Düsseldorf steigt.

(Johanna Rüdiger)