Trennung

Thomas Gottschalk äußert Kritik nach Aus seiner Ehe

Gottschalk-Trennung nach über 40 Jahren – das sagt ein Paartherapeut

Gottschalk-Trennung nach über 40 Jahren – das sagt ein Paartherapeut

Beschreibung anzeigen

In seiner Radiosendung hat sich Thomas Gottschalk zu Berichten über sein Ehe-Aus geäußert. Die Hörer sollten sich keine Sorgen machen.

Berlin. Thomas Gottschalk hat sich über seinen Zustand nach dem Ende seiner Ehe geäußert – und die Berichterstattung über die Trennung scharf kritisiert. Er sprach in seiner Radiosendung auf Bayern 1 am Sonntagabend.

Mitte März war bekannt geworden, dass sich Thomas Gottschalk und Frau Thea nach 42 Ehejahren getrennt haben.

Nach einem Song leitet er in der Sendung über: „Mick Jagger, dessen Herzklappe ist übrigens repariert. Meiner Klappe geht es gut, macht euch bitte keine Sorgen.“ Dann kritisiert er die Berichte über sein Ehe-Aus: „Die Leser irgendwelcher Weiberzeitungen, die gehen mir wirklich am Arsch vorbei, was die da im Moment alles lesen müssen.“

Thomas Gottschalk seit 1976 mit Thea verheiratet

Ihm gehe es gut, sagte Gottschalk in der Sendung. Er wisse auch nicht, „was man im Leben richtig und was man falsch macht. Man bemüht sich, wir gehen unseren Weg und werden älter“.

Dann leitete Gottschalk zu dem Lied „The Waves At Night“ von Phosphorescent über mit den Worten: „Auch in unserem Alter hören wir zwischendurch gerne noch romantische Musik.“ Thomas Gottschalk ist seit 1976 mit Thea verheiratet.

Gemeinsam haben die beiden zwei Kinder: Sohn Roman, der 1982 auf die Welt kam und Sohn Tristan, der 1989 von den Gottschalks adoptiert wurde. Sie blieb in der Ehe-Zeit eher im Hintergrund, während er zum bekanntesten Moderator Deutschlands aufstieg.

Zuletzt war der Moderator als Gastjuror bei „Germany’s next Topmodel“. Im November zerstörte ein Feuer Gottschalks Villa in Kalifornien.

(les/dpa)

• Mehr zum Thema: Warum sich Paare auch noch nach 40 Jahren Ehe trennen

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos