Angriff

Frau möchte Selfie mit Jaguar knipsen – und wird angegriffen

In einem amerikanischen Zoo ist eine Frau von einem Jaguar verletzt worden. Sie wollte ein Selfie machen – und kletterte über eine Absperrung.

Dieser Jaguar des Wildlife Word Zoos in Arizona verletzte eine Frau am Arm.

Dieser Jaguar des Wildlife Word Zoos in Arizona verletzte eine Frau am Arm.

Foto: SOCIAL MEDIA / ADAM WILKERSON

Berlin.  Sie wollte ein Selfie machen, ein Bild von sich und der schwarzen Raubkatze. Um aber ein Foto zu haben, auf dem sie mit dem schwarzen Jaguar-Weibchen deutlich zu erkennen ist, kletterte eine Frau im Wildlife World Zoo, Aquarium & Safari Park im Litchfield Park im US-Bundesstaat Arizona über die Absperrung. So war sie ganz nah dran – zu nah.

Denn die Jaguar-Dame hatte offenbar kein Interesse an einem Bild mit der Zoobesucherin und griff sie an. Durch die Gitterstäbe hindurch verletzte der Jaguar die Frau am Arm. Sie wand sich anschließend mit Schmerzen auf dem Boden. Die Tatze des Tiers hinterließ eine tiefe Wunde.

Nach Angriff bei Selfie: Jaguar soll nicht getötet werden

Wie der Direktor des Zoos in Litchfield Park, das an Arizonas Hauptstadt Phoenix angrenzt, dem Sender CBS News sagte, sei es bereits der zweite Vorfall mit dem Jaguar gewesen. Ein anderer Besucher habe ebenfalls die Barrieren überwunden und sei von dem Weibchen angegriffen worden.

Trotzdem möchte der Zoo die Großkatze nicht einschläfern. Das teilte der Zoo auf Twitter mit. Die Schuld habe nicht bei dem Jaguar-Weibchen gelegen. „Sie ist ein wildes Tier und es gab ordentliche Absperrungen, um die Sicherheit unserer Gäste zu gewährleisten. Es ist nicht der Fehler eines wilden Tieres, wenn die Absperrungen überwunden werden“, teilte der Zoo auf Twitter mit.

Frau entschuldigte sich

„Es gibt keine Möglichkeit, Menschen davon abzuhalten, die Barrieren zu überwinden“, sagte Ollson CBS News. Es komme gelegentlich vor, dass Menschen die Absperrungen umgehen würden. „Wir setzen erhebliche Absperrungen ein, aber wenn die Menschen sie überqueren, können sie in Schwierigkeiten geraten.“

Die verletzte Frau, die laut des Berichts zwischen 30 und 40 Jahre alt sein soll und nach dem Angriff genäht werden musste, habe laut dem Tweet die Zooleitung aufgesucht, um sich „aufrichtig zu entschuldigen“.

Tier mit einer Plastikflasche abgelenkt

Der Vorfall wurde von Zoobesucher Adam Wilkerson auf einem Video festgehalten. Wilkersons Mutter sei laut CBS der Frau zu Hilfe geeilt und habe den Jaguar mit einer Plastikflasche abgelenkt. Diese habe sie zwischen die Gitterstäbe gesteckt. Der Jaguar habe sich daraufhin die Flasche geschnappt und die Frau konnte aus den Fängen des Tieres gezogen werden. (tki)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen