Serienstar

Schauspieler Luke Perry erlitt offenbar Schlaganfall

Der frühere „Beverly Hills, 90210“-Star Luke Perry ist in eine Klinik eingeliefert worden. Er soll einen Schlaganfall gehabt haben.

Luke Perry ist derzeit in der Serie „Riverdale“ zu sehen.

Luke Perry ist derzeit in der Serie „Riverdale“ zu sehen.

Foto: imago stock&people / imago/Future Image

Berlin. Sorge um Schauspieler Luke Perry: Der ehemalige Star der 90er-Jahre-Erfolgsserie „Beverly Hills, 90210“ musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie das US-Promi-Portal „TMZ“ berichtet, habe der 52-Jährige am Donnerstag einen schweren Schlaganfall erlitten.

Demnach ging am Morgen der Notruf bei den Rettungskräften in Los Angeles ein. Perry sei daraufhin in ein Krankenhaus gebracht worden. Sein Zustand sei derzeit noch unklar.

Der Schauspieler stand zuletzt für die US-Serie „Riverdale“ vor der Kamera. Weltweite Bekanntheit erlangte er in den 90er-Jahren durch seine Rolle als Dylan McKay in „Beverly Hills, 90210“. Die Serie soll beim US-Sender Fox neu aufgelegt werden.

Während Perrys damalige Co-Stars Jennie Garth, Ian Ziering, Jason Priestly, Brian Austin Green, Tori Spelling und Gabrielle Carteris bereits für die Neuauflage zugesagt haben, hat Perry noch keine Bereitschaft dazu signalisiert. Die Schauspieler sollen überspitzte Versionen von sich selbst spielen, die knapp 20 Jahre nach Ende der Original-Soap aus den 90er Jahren aufeinandertreffen.

Die Original-Serie um eine Clique von jungen Leuten in Südkalifornien lief in den USA von 1990 an zehn Jahre lang in knapp 300 Episoden. „90210“ wurde zu einer der bekanntesten Postleitzahlen der Welt. Produziert wurde sie von Tori Spellings Vater Aaron Spelling (1923-2006), einem der erfolgreichsten TV-Produzenten in Hollywood.

Quellen:

tmz.com

hollywoodreporter.com

(cho/dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen