Schauspieler

Til Schweiger und Francesca Dutton trennen sich „im Guten“

Erst Mitte November wurde ihre Liebe öffentlich, nun ist wieder alles aus: Til Schweiger und Francesca Dutton haben sich getrennt.

Til Schweiger und Francesca Dutton Mitte Dezember in München.

Til Schweiger und Francesca Dutton Mitte Dezember in München.

Foto: imago / imago/Spöttel Picture

Hamburg.  Til Schweiger (55) hat in „Bild“ (Bezahlinhalt) seine Trennung von der mehr als 20 Jahre jüngeren britischen Produzentin Francesca Dutton (32) bestätigt. Erst Mitte November hatte der Filmemacher und Schauspieler die Beziehung der beiden öffentlich gemacht.

„Ja, es stimmt. Wir sind im Guten auseinander“, sagte Schweiger der Zeitung. „Wir beide führen unterschiedliche Leben. Sie arbeitet in London und in Los Angeles, ich habe meinen Mittelpunkt in Deutschland. Und nach Los Angeles ziehe ich nie wieder.“ Bereits Ende des vergangenen Jahres sei es zur Trennung gekommen.

Til Schweiger war fast 20 Jahre mit Dana Schweiger verheiratet

Bevor Schweiger und Dutton zusammengekommen waren, kannten sich die beiden bereits seit zwölf Jahren. Til Schweiger ist Vater von vier Kindern – alle aus der Ehe mit seiner Ex-Frau Dana Schweiger. Die beiden hatten sich 1993 kennengelernt, 1995 geheiratet. Die Scheidung folgte dann 2014.

(dpa/ba)

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.