Ranking

Lebenswerteste Städte: Berlin nicht unter den Top Ten

Wien ist laut einem Ranking die lebenswerteste Stadt der Welt.

Wien ist laut einem Ranking die lebenswerteste Stadt der Welt.

Foto: Ulli Michel / Getty Images

Das Magazin „The Economist“ kürt jährlich die lebenswerteste Stadt der Welt. An der Spitze gab es einen Wechsel.

Sydney.  Laut dem Nachrichtenmagazin „The Economist“ lebt es sich in Wien von allen Städten weltweit am besten. Die österreichische Hauptstadt hat demnach das australische Melbourne nach sieben Jahren an der Spitze abgelöst.

Zu den lebenswertesten Städten zählen dem Magazin zufolge auch Osaka (Japan), Calgary (Kanada) und Sydney (Australien). Das ist die Top-Ten in der Übersicht:

1. Wien (Österreich)

2. Melbourne (Australien)

3. Osaka (Japan)

4. Calgary (Kanada)

5. Sydney (Australien)

6. Vancouver (Kanada)

7. Tokio (Japan)

7. Toronto (Kanada)

9. Kopenhagen (Dänemark)

10. Adelaide (Australien)

Bestplatzierte deutsche Stadt ist in diesem Jahr Frankfurt auf Platz 12 (+9). Hamburg, das es im vergangenen Jahr als einzige gerade noch auf Platz 10 geschafft hatte, liegt jetzt nur noch auf Platz 18. München liegt auf Platz 21 (+2), Berlin auf 25 (-1) und Düsseldorf auf 28 (+4).

Die regelmäßig erscheinende Rangliste der „Economist's Intelligence Unit“ wird jedes Jahr viel beachtet. Insgesamt wurden dafür 140 Großstädte nach Kriterien wie Infrastruktur, Bildung, Gesundheitsversorgung, Stabilität und Kultur miteinander verglichen.

Ganz unten auf der Liste stehen Damaskus (Syrien), Dhaka (Bangladesch), Lagos (Nigeria), Karachi (Pakistan) und Port Moresby (Papua-Neuguinea). (dpa)

Reiseprofis erzählen: Hier muss man 2018 Urlaub machen
Reiseprofis erzählen: Hier muss man 2018 Urlaub machen