Osterfeuer

Erhöhte Waldbrandgefahr – diese Regeln sind zu beachten

In vielen Teilen Deutschlands steigt beim schönen Osterwetter die Waldbrandgefahr. Wir erklären, wann welche Verhaltensregeln gelten.

Diese Regeln gelten bei Waldbrandgefahr

Was Bedeuten Die Verschiedenen Waldbrandstufen? (1)

Diese Regeln gelten bei Waldbrandgefahr

Beschreibung anzeigen

Berlin. Deutschland freut sich über das herrliche Osterwetter. Doch Sonnenschein und sommerliche Temperaturen - und der in vielen Regionen sehr trockene April - lassen vielerorts auch die Waldbrandgefahr steigen. Zum Teil mussten Osterfeuer abgesagt werden.

Es gibt fünf verschiedene Waldbrandgefahrstufen, von 1 („sehr geringe Gefahr“) bis 5 („sehr hohe Gefahr“). In Teilen von Berlin, Brandenburg, Niedersachsen und Thüringen gilt bereits die höchste Stufe, in NRW und anderen Regionen ist bereits die Waldbrandgefahrenstufe 4 erreicht.

Doch welche Regeln gelten bei welcher Stufe? Unser Video klärt über die wichtigsten Verhaltensregeln auf. (jkali)