Video

Indien – Ratte schreddert eine Million Rupien in Geldautomat

Ein Bankmitarbeiter wunderte sich, dass der Automat keine Scheine mehr ausspuckte. Als er das Gerät öffnete, gab es eine Überraschung.

Rupien sind die indische Währung.

Rupien sind die indische Währung.

Foto: imago stock&people / imago/imagebroker

Berlin.  Es muss ihr gut geschmeckt haben: Eine Ratte hat in Indien Banknoten im Wert von mehr als einer Million Rupien (etwa 15.000 Euro) geschreddert. Das Nagetier saß in einem Geldautomaten.

Aufgefallen sei die tierische Aktion erst, als der Automat am Rande der nordostindischen Stadt Tinsukia keine Scheine mehr ausspuckte, heißt es. Die Bankmitarbeiter untersuchten dann das Gerät – und machten einen überraschenden Fund.

„Sie fanden eine tote Ratte und zerstörte Banknoten“, erklärte ein Sprecher der örtlichen Polizei. Man habe alles überprüft und es gebe keine Einbruchsspuren oder weitere Hinweise auf Kriminelle, die für die zerstörten Scheine verantwortlich sei könnten. Unklar blieb, ob noch weitere Tiere an dem großen Fressen beteiligt waren.

Die Polizei vermutet, dass die Ratte durch eine Öffnung für Kabel in den Automaten geschlüpft war. Auf ein menschliches Mitwirken deutete nichts hin.

Video von zerstörten Scheinen

Auf Twitter wurden Aufnahmen von den zerstörten 200- und 500-Scheinen veröffentlicht.

Zum Glück für die Bank fiel nicht das gesamte Geld den Rattenzähnen zum Opfer: Noten in Wert von rund 1,7 Millionen Rupien (etwa 21.500 Euro) blieben der Polizei zufolge intakt. (jha/dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen