Bergsteigerdrama

Drei Leichen am Mont Blanc – Eine Tote hatte deutschen Pass

Ein Bergsteiger entdeckte am Mont Blanc drei Tote. Sie lagen vermutlich seit Jahrzehnten im Eis. Offenbar ist eine Deutsche darunter.

Am Mont Blanc wurden die Leichen von drei Bergsteigern gefunden.

Am Mont Blanc wurden die Leichen von drei Bergsteigern gefunden.

Foto: DENIS BALIBOUSE / REUTERS

Rom.  Drei Leichen sind am Montblanc entdeckt worden. Sie seien am Mittwoch auf dem Berg in der französisch-italienischen Grenzregion gefunden worden und vermutlich schon seit Jahren tot, sagte ein Sprecher der Bergrettung des Aostatals am Donnerstag.

Bei einer Leiche sei der Personalausweis einer deutschen Frau gefunden worden, die demnach 1972 geboren wurde. Der Ausweis wurde 1995 ausgestellt. Ein französischer Bergsteiger habe den Fund im Eis der Bergkette Dômes de Miage gemacht.

„Mit steigenden Temperaturen und dem Abschmelzen des Eises werden solche Funde häufiger“, sagte Delfino Viglione von der Bergrettung der Polizei. Italienische Medien berichteten, die drei könnten seit Ende der 90er-Jahre im Eis gelegen haben. Die sterblichen Überreste wurden am Donnerstag geborgen. Die Identifizierung könne eine Zeit dauern, die Kleidung ließe auf die 80er- und 90er-Jahre schließen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen