Festnahme

Ex-Häftling wird nur 45 Minuten nach Entlassung rückfällig

Ein Mann hat in Bayern wenige Minuten nach seiner Entlassung aus der Haft randaliert. Damit erwirkte er seine Rückkehr hinter Gitter.

Ein Polizist legt einem Mann Handschellen an. So ist es nun auch einem Ex-Häftling in Bayern ergangen – nur 45 Minuten nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis.

Ein Polizist legt einem Mann Handschellen an. So ist es nun auch einem Ex-Häftling in Bayern ergangen – nur 45 Minuten nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis.

Foto: Marijan Murat / dpa

Augsburg.  Innerhalb der rekordverdächtigen Zeit von 45 Minuten nach seiner Entlassung ist ein ehemaliger Häftling in Bayern rückfällig geworden. Der 30-Jährige wurde sofort wieder ins Gefängnis gebracht und konnte nicht einmal eine Nacht in Freiheit verbringen.

Der Mann war am Donnerstag aus der Augsburger Justizvollzugsanstalt im Vorort Gablingen entlassen worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als er durch die Ortschaft lief, trat er aus Frust gegen einen Briefkasten und warf Mülltonnen um. Eine Tonne landete auf der Straße, weswegen mehrere Autofahrer stark abbremsen mussten.

Eine Polizeistreife nahm den randalierenden Ex-Häftling fest. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Nun sitzt der Mann wieder im Gefängnis in Gablingen ein. Weswegen und wie lange der Mann zuvor im Gefängnis gesessen hatte, wurde nicht bekannt. (dpa)

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.