DHL

Video zeigt DHL-Mitarbeiter Pakete auf die Straße schmeißen

Paketzustellung der anderen Art: Ein Video zeigt einen DHL-Boten, der Pakete auf die Straße wirft. Das Netz ist empört, auch über DHL.

Symbolbild eines DHL-Boten.

Symbolbild eines DHL-Boten.

Foto: imago stock / imago stock&people

Berlin.  Ein Video, das in den sozialen Netzwerken verbreitet wurde, zeigt einen DHL-Mitarbeiter im baden-württembergischen Leopoldshafen dabei, wie dieser Pakete nicht an die Haustür liefert, sondern auf die Straße wirft.

DHL reagierte offenbar umgehend auf den Fall. Auf Facebook schreibt das Unternehmen: „Liebe Kunden, derzeit kursiert ein Video auf den sozialen Kanälen, das einen unsachgemäßen Umgang mit Paketen zeigt. Natürlich entspricht der im Video zu sehende Umgang mit den Paketen überhaupt nicht unseren Servicerichtlinien und ist auch für uns inakzeptabel. Wir sind bereits dabei, dem Fall intern nachzugehen und möchten uns ausdrücklich für das Verhalten entschuldigen!“

Mitarbeiter wurde offenbar gekündigt

Nach Informationen des „Express“ wurde dem Mitarbeiter gekündigt. „Der betreffende Mitarbeiter hat seine Tat zugegeben und wurde vom Unternehmen freigestellt“, zitiert die Zeitung einen Sprecher.

Im Netz äußerten sich Viele auch verärgert über den Arbeitgeber DHL. „Das wirft eher ein schlechtes Bild auf die DHL, als auf den Fahrer“, schreibt etwa ein Nutzer unter dem Video. „Es zeigt, dass Druck, Stress und Ungerechtigkeiten den Alltag im Unternehmen DHL prägen.“

Schlechtes Zeugnis für DHL und Co.

Erst vor wenigen Tagen hatte es negative Schlagzeilen für den Paketdienstleister gegeben. Die Verbraucherzentrale NRW hatte ein Jahr nach dem Start ihres Beschwerde-Portals „Paket-Ärger“ Bilanz gezogen. Das Ergebnis: Mehr als 6500 Mal beschwerten sich Kunden über Paketdienstleister – meistens aufgrund von Problemen bei der Zustellung. (cho/aba)