Wein-Freunde ändern RAF-ähnliches Logo

Grossostheim. Weil es zu sehr an den Terror der Roten Armee Fraktion erinnerte, müssen die Ringheimer Apfelwein-Freunde (RAF) künftig auf ihr Logo verzichten. Der gelbe Stern auf rotem Grund erinnerte die Bewohner einer Gemeinde in Bayern zu sehr an den RAF-Terror - und das, obwohl die Apfelwein-Freunde das bekannte Maschinengewehr durch einen schiefen Bembel ersetzt hatten. Der Bürgermeister von Großostheim im Landkreis Aschaffenburg, Herbert Jakob (CSU), berichtete von mehreren Beschwerden von Bürgern, die das Logo „geschmacklos“ fanden und ein Verbot des Vereins forderten. Jakob und sein Ordnungsamtsleiter trafen sich schließlich mit einem Vertreter der Apfelwein-Freunde und beschlossen einvernehmlich, dass der Verein künftig auf das Logo verzichten werde. Es sei ein „sehr angenehmes Gespräch“ gewesen.