Tierbegegnungen

Bär in Colorado schließt sich im Auto ein – und zerlegt es

In Colorado treffen Mensch und Bär häufiger aufeinander. Dass ein Bär sich in ein Auto verirrt, kommt jedoch seltener vor. Zum Glück.

Ähnlich schnell wie dieser Artgenosse im Yellowstone National Park wird sich auch der Bär in Colorado vom Acker gemacht haben.

Ähnlich schnell wie dieser Artgenosse im Yellowstone National Park wird sich auch der Bär in Colorado vom Acker gemacht haben.

Foto: © Jim Urquhart / Reuters / REUTERS

Denver.  Ein Bär hat sich in einer Kleinstadt nahe der US-Stadt Denver in einem Auto eingesperrt. Ein bei Youtube verbreitetes Video der Polizei zeigt, wie die Polizisten das Tier schließlich vorsichtig über die Kofferraumklappe frei lassen. „Er ist gar nicht mal so groß“, sagt einer der Polizisten, als das Tier sich davonmacht – es reichte aber, um das Innere des Wagens vollständig zu zerlegen, einschließlich der gesamten Verkleidung. Von außen ist der Wagen unversehrt.

Die sehr gefasste Besitzerin des Wagens, Annie Brucker (17), sagte dem Sender „9 News“, nun müsse sie Schäden und Geruch beseitigen, sogar das Lenkrad sei zerbissen. „Es riecht wie nasser Hund, aber etwas schlimmer als nasser Hund.“

Bären kommen im Bundesstaat Colorado sehr häufig vor, es kommt oft zur Begegnung mit Menschen. (dpa)