Italien

„Costa-Concordia“-Kapitän muss erneut vor Gericht

Kapitän Francesco Schettino muss sich erneut wegen der Havarie des Kreuzfahrtschiffes „Costa Concordia“ vor Gericht verantworten. Der Berufungsprozess beginnt am 28. April in Florenz, wie Anwälte der Nebenklage am Montag mitteilten. Schettino war im Februar vergangenen Jahres in erster Instanz wegen fahrlässiger Tötung zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Dagegen hatten Staatsanwaltschaft und Verteidigung Berufung eingelegt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.