angestrengt

Ryan Reynolds findet Liebesszenen „entsetzlich“

Ryan Reynolds (39) hat sich darüber beschwert, wie anstrengend die Sexszenenen in seinem neuen Film „Deadpool“ gewesen sein sollen. „Der Sex eines ganzen Jahres an einem Tag“, sagt er laut der deutschen „Gala“. Was für viele nach einem Traumjob klinge, war für den 39-Jährigen alles andere als angenehm. „Es klingt weitaus romantischer, als es wirklich war, glauben Sie mir“, sagt der Schauspieler („Selfless“). Er bezeichnete den Dreh sogar als „zeitweise entsetzlich“. Die intimen Szenen seien für den Mann von Blake Lively auch keineswegs erregend gewesen. Der Film „Deadpool“ läuft ab 11. Februar in den Kinos.