Marketing

Edeka wirbt mit emotionalem und drastischem Weihnachts-Spot

Ein rührseliger Werbespot von Edeka verbreitet sich im Netz. Offenbar landet der Supermarkt damit nach „Supergeil“ einen neuen Hit.

Im neuen Edeka Werbespot dreht sich alles um die Familie – und ums Essen.

Im neuen Edeka Werbespot dreht sich alles um die Familie – und ums Essen.

Foto: Youtube/Edeka

Berlin.  Mit dem „supergeilen“ Werbespot mit Friedrich Liechtenstein landete Edeka einen Hit. Nun legt der Supermarkt mit einer Weihnachtswerbung nach, die sehr emotional und mitunter auch etwas drastisch daherkommt.

Unter dem Motto „Zuhause ist es am schönsten“ wirbt Edeka für ein Zusammenkommen mit der Familie zum Weihnachtsfest – und natürlich für Lebensmittel. In dem Clip dreht sich alles um einen alten, einsamen Mann, der von seiner Familie an Weihnachten Jahr für Jahr versetzt wird. Damit es in diesem Jahr nicht wieder passiert, gibt er sich trickreich: Mit einer Trauerkarte informiert er seine Familie über sein eigenes Ableben.

Eine drastische Maßnahme

Traurig rückt die Familie an Weihnachten zur vermeintlichen Beerdigung an und kommt im Haus des alten Mannes zusammen. Die Überraschung ist groß, als sie gemeinsam vor einer gedeckten Tafel steht und der Vater beziehungsweise Großvater um die Ecke kommt. „Wie hätte ich euch denn sonst alle zusammenbringen sollen?“, fragt er vorwurfsvoll.

Die Maßnahmen sind zwar etwas hart, aber die Botschaft kommt bei den Zuschauern offenbar gut an. Denn ein Großteil der Kommentare unter dem Video auf Facebook fällt positiv aus. Erst am Samstagvormittag wurde der Spot in dem sozialen Netzwerk und auf Youtube veröffentlicht. Schon nach wenigen Stunden zählte er auf Facebook über 400.000 Zuschauer.