Polizeiruf 110

Claudia Michelsen und Sylvester Groth ermitteln in Magdeburg

Foto: Marc Tirl / dpa

Lässig gegen akribisch - die neuen„Polizeiruf“-Ermittler könnten verschiedener kaum sein. Sie lösen das Duo aus Halle ab - nach 17 Jahren.

Claudia Michelsen und Sylvester Groth ermitteln künftig als „Polizeiruf“-Kommissare in Magdeburg (Sachsen-Anhalt). In den Rollen als Hauptkommissarin Doreen Brasch und Hauptkommissar Jochen Drexler sollen sie grundsätzlich verschiedene Charaktere verkörpern, wie der MDR am Dienstag bekannt gab.

Brasch trete eher lässig auf und arbeite auch unkonventionell. Drexler werde hingegen als akribischer Tüftler agieren. Die Premiere des neuen „Polizeiruf“- Teams ist für Herbst 2013 geplant.

Michelsen und Groth lösen die TV-Kommissare Jaecki Schwarz (als Herbert Schmücke) und Wolfgang Winkler (als Herbert Schneider) aus Halle an der Saale ab. Das dienstälteste Ermittler-Duo der ARD-Krimireihe verabschiedet sich nach 17 Jahren in den Ruhestand. Ihren letzten Fall lösen sie am 3. März 2013 (20.15 Uhr, ARD).

Der „Polizeiruf“ aus Magdeburg werde sich auch politischen Themen widmen, kündigte der MDR an. So stehe Brasch im ersten Fall ihrem Sohn gegenüber, der vor zwei Jahren ins rechtsextreme Milieu abtaucht war.

Ausstrahlung im Wechsel mit dem „Tatort“

Der „Polizeiruf 110“ wird im Wechsel mit dem „Tatort“ sonntags um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt. Auch in München, Brandenburg und Rostock gehen „Polizeiruf“-Kommissare auf Verbrecherjagd.

Die gebürtige Dresdnerin Michelsen war zuletzt in Filmen wie „Der Turm“ und in der ZDF-Krimiserie „Flemming“ zu sehen.

Groth („Tatort“, „Inglourious Basterds“) könnte sich bei den Dreharbeiten heimisch fühlen: Er wurde in Sachsen-Anhalt geboren.

( BM )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos