Fernsehen

„Tatort”-Kommissare kehren auf den Bildschirm zurück

Nach der dreimonatigen Sommerpause ermitteln nun 20 „Tatort“-Teams in Deutschland – so viele wie nie zuvor.

Sie ermitteln wieder – in neuen Fällen. Nach dreimonatiger Sommerpause ist die Zeit der Wiederholungen endlich vorbei: Die „Tatort“-Kommissare kehren auf den Bildschirm zurück.

Und während am heutigen Sonntag (ARD, 20.15 Uhr) mit Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär in Köln ein angestammtes Duo den Anfang macht, sind nicht nur die Fans der Krimiserie auf die zahlreichen Neuzugänge gespannt. Insgesamt werden 20 Teams von den Verantwortlichen auf Verbrecherjagd geschickt – so viele wie nie zuvor.

Als erste der angekündigten fünf neuen „Tatort“-Truppen muss sich das Dortmunder Quartett um Jürgen Hartmann bewähren – am 23. September 2012 ist es erstmals zu sehen.

Anfang 2013 soll der Saar-„Tatort“ mit Devid Striesow und Elisabeth Brück laufen.

Wann sich Til Schweiger, der neue Ermittler in Hamburg, dann dem Urteil des Publikums stellen darf, ist noch nicht bekannt. Die Dreharbeiten für diese erste Tatort-Folge sollen im Oktober beginnen.