Meow

Dickster Kater der Welt ist tot

Sein Übergewicht kostete ihm das Leben. Kater Meow starb in den USA an Verfettung. Er hatte 18 Kilogramm auf die Waage gebracht.

Sein dramatisches Übergewicht hat Kater Meow das Leben gekostet: Das 18 Kilogramm schwere Tier starb in einem Tierheim im US-Staat New Mexico.

Meow hatte landesweit für Schlagzeilen gesorgt, als er im vergangenen Monat von dem Tierheim in Santa Fe aufgenommen wurde, weil seine 87 Jahre alte Besitzerin sich nicht länger um ihn kümmern konnte.

Die Mitarbeiter setzten das Tier auf Diät und veröffentlichten sein jeweils aktuelles Gewicht auf Facebook.

Die ersten Erfolge stellten sich bald ein. Meow hatte schon fast ein Kilogramm verloren, als er am Mittwoch Atembeschwerden bekam, wie die Leiterin des Tierheims, Mary Martin, am Montag erklärte.

Die Katze wurde ausgiebig untersucht und bekam Sauerstoff, starb jedoch trotz aller Bemühungen am Wochenende. „Es war ein Schock für uns alle“, sagte Martin. „Wir hatten uns alle in ihn verliebt.“

Erwachsene Katzen wiegen normalerweise zwischen drei und fünf Kilogramm.

( dapd/mim )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos