RTL-Ekelshow

Radost "Momo" Bokel zieht ins "Dschungelcamp"

Kakerlaken statt Zeit-Diebe: Der frühere Kinderstar "Momo" fliegt für die RTL-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" in den Dschungel.

Eine weitere Kandidatin für die RTL-Show "Dschungelcamp" steht fest. Radost Bokel alias "Momo".

Die "Bild"-Zeitung berichtet, dass die 36 Jahre alte Schauspielerin im Januar den anderen Frauen an der Ekel-Front der Sendung "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" Konkurrenz machen wird. Zurzeit stehen Brigitte Nielsen , Micaela Schäfer und Kim Gloss als Teilnehmerin für 2012 fest.

Auch der uneheliche Sohn von Uwe Ochsenknecht, Rocco Stark, und Castingshow-Teilnehmer Martin Kesici sollen nach Australien fliegen.

Bokel war ein gefeierter Kinderstar, als sie im Alter von elf Jahren die Rolle der "Momo" spielte, das kleine Waisenmädchen mit den braunen Kulleraugen und dem Lockenkopf aus der Verfilmung von Michael Endes gleichnamigen Buch. Danach blieb jedoch die große Karriere trotz Bambi und TV-Film "Das Geheimnis der Sahara" mit Andie MacDowell aus. Sowohl eine Gesangskarriere als auch die Schauspielerei floppten. Zuletzt hatte sie in "Der Staatsanwalt" (Freitag, ZDF, 20.15 Uhr) eine Dauer-Nebenrolle.

Dafür scheint sie privat ihr Glück gefunden zu haben. Bokel ist verheiratet mit dem Soulsänger Tyler Woods, die beiden haben nach mehreren Fehlgeburten einen gemeinsamen Sohn.

Dass Bokel ins "Dschungelcamp" zieht, hat vermutlich finanzielle Gründe: 1990 hatte sie noch erzählt, dass sie im Monat 50 Mark als Taschengeld bekäme, 25.000 Mark hatte es für die Rolle in "Momo" gegeben. Für das "Dschungelcamp" dürfte das allerdings deutlich mehr sein. Aber dafür muss sie ja auch nicht gegen Zeit-Diebe kämpfen, sondern mit ihrem Würgereiz beim Verspeisen von Kakerlaken.