Italien

Drei Brüder erleiden am selben Tag einen Herzinfarkt

Gespenstischer Zufall oder Stunde des Schicksals? Auf Sizilien hörte bei drei Brüdern am selben Tag das Herz auf zu schlagen. Nur einer überlebte.

Foto: picture alliance / Sigrid_Gomber / picture alliance / Sigrid_Gomber/picture alliance

Drei sizilianische Brüder haben am selben Tag einen Herzinfarkt erlitten, den nur einer von ihnen überlebte. Wie die Zeitung "Corriere della Sera" berichtete, veranstalteten der 45-jährige Guido und der 54-jährige Alberto Garofalo sonntags ein Familien-Picknick in einem Wald am Hang des Etna, als Guido plötzlich tot zusammenbrach. Sein älterer Bruder umarmte ihn, weinte vor Schmerz, schrie – und starb ebenfalls an Herzversagen.

Salvatore, der dritte Bruder, stattete unterdessen der betagten Mutter der drei in Catania einen Besuch im Krankenhaus ab, wo auch er einen Herzanfall erlitt. Notärzte konnten ihn dem Bericht zufolge im letzten Augenblick retten. Zur Familie gehören laut dem "Giornale di Sicilia" noch sieben Schwestern von Guido, Alberto und Salvatore.

92-jährige Zwillinge sterben am selben Tag

Der Fall erinnert an eine Meldung aus dem April 2011 über den Tod zweier kolumbianische Zwillinge. Sie starben kurz vor ihrem 92. Geburtstag am selben Tag, aber weit voneinander entfernt. Die Brüder Florentino und Heliodoro Mahecha hätten bis zuletzt zusammen in dem kleinen Ort Puerto Salgar gelebt, berichtete der Radiosender RCN.

Heliodoro sei dann wegen eines Leidens in die 200 Kilometer entfernte Hauptstadt Bogotá gebracht worden. Dort sei er in einem Krankenhaus gestorben. Am selben Tag fast zur gleichen Stunde sei auch sein daheim gebliebener Bruder gestorben. Er habe die Trennung von Heliodoro einfach nicht ertragen, hieß es.

Auch im Leben der Zwillinge habe es auffällige Parallelen gegeben. So seien beide fast zur gleichen Zeit an Diabetes erkrankt. Am Montag wurden sie in ihrem Heimatort beigesetzt, ganz dicht beieinander.