Massachusetts

Obamas Onkel mit Alkohol am Steuer festgenommen

Peinlich, peinlich für Barack Obama: Die Negativschlagzeilen über seine Tante sind nicht lange her, jetzt macht ein Onkel Ärger.

Foto: AFP

Ein Onkel von US-Präsident Barack Obama ist in den USA wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen worden. Onyango Obama sei bereits in der vergangenen Woche im Staat Massachusetts festgesetzt worden, nachdem er fast einen Unfall verursacht hätte, erklärte die Polizei. Laut US-Medien schnitt er einen Streifenwagen. Beim anschließenden "Pusten" sei er durchgefallen.

Halbbruder von Obamas verstorbenem Vater

Auf die Frage, ob er mit jemandem telefonieren wolle, habe der 67-Jährige geantwortet: "Ich denke, ich werde das Weiße Haus anrufen." Onyango Obama wird den Angaben zufolge derzeit von den Einwanderungsbehörden festgehalten, weil er sich illegal im Land aufhalte. Den Berichten zufolge ist der Kenianer ein Halbruder von Obamas verstorbenen Vater und von Zeituni Onyango, die ebenfalls illegal in die USA eingewandert war und im vergangenen Jahr schließlich Asyl erhalten hatte.