Kletterspektakel

Spider-Man erklimmt höchsten Wolkenkratzer der Welt

Ein als "Spider-Man" bekannter französischer Fassadenkletterer hat in Dubai den "Burj Chalifa" bestiegen. Nach über sechs Stunden kam er in 828 Metern Höhe an.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Alain Robert brauchte rund sechs Stunden, um das Burj Khalifa in Dubai zu bezwingen. Die örtlichen Organisatoren hatten darauf bestanden, dass er bei der waghalsigen Kletteraktion Seil und Gurt trug.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Das höchste Gebäude der Welt hat der französische Fassadenkletterer Alain Robert in Dubai bestiegen. Hunderte von Zuschauern beobachteten den 48-Jährigen beim Erklimmen des 828 Meter hohen Burj Chalifa, wie die Zeitung „Gulf News“ in ihrer Onlineausgabe berichtete.

Zunächst hatte es danach ausgesehen, als ob starke Winde die riskante Kletteraktion verhindern könnten. Nach mehr als sechs Stunden erreichte der mit einem Seil gesicherte Franzose, der sich auch „Spider-Man“ nennt, jedoch das Dach des Wolkenkratzers. Die Zuschauer reagierten mit begeisterten Rufen und Applaus.

Robert war für eine dreitägige Konferenz für Technologiestudenten nach Dubai gekommen. „Ich tue dies, um den Studenten zu zeigen, dass es keine Grenzen gibt, und um Leute dazu zu inspirieren, mit Konventionen zu brechen und sich nicht einzuschränken“, sagte Robert dem Blatt. Man müsse nicht nur „seinem Herzen folgen, sondern auch versuchen, immer etwas Neues zu tun“.