Monaco feiert

So war die Hochzeit von Albert und Charlene

Höhepunkt im monegassischen Hochzeitsspektakel: Nach der standesamtlichen Trauung haben Fürst Albert und seine Charlene kirchlich geheiratet - live im Ticker von Morgenpost Online.

+++ 19.00 Uhr +++ Wulff gratuliert zur Monaco-Hochzeit

Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina haben Fürst Albert II. und Charlene zur Hochzeit gratuliert und das Paar nach Deutschland eingeladen. „Wir wünschen Ihnen, dass Sie diesen schönsten Tag in Ihrem Leben genießen und Ihr ganzes Leben mit Freude daran denken“, hieß es in einem offiziellen Schreiben. Die Vermählung des 53-jährigen Fürsten mit der 20 Jahre jüngere Ex-Schwimmerin sei ein Ereignis, das in Deutschland viele Menschen berührt.

Wulff lud die beiden ein, nach Deutschland zu kommen: „Meine Frau und ich würden uns freuen, Sie im nächsten Jahr in Schloss Bellevue in Berlin begrüßen zu können.“ Der Bundespräsident und seine Frau hatten am Samstag die kirchliche Trauung im Ehrenhof des Grimaldi-Palastes besucht.

+++ 18.51 Uhr +++ Die Tränen kullern

Als Fürstin Charlene ihren Strauß in der Kirche ablegen will, wird das Paar zunächst von einigen Monegassen herzlich begrüßt. Doch beim Lied, das dann vorgetragen wird, fällt anscheinend der Druck von der Braut ab und es kullern ein paar Tränen.

+++ 18.33 Uhr +++ Auszug aus dem Palast

Charlene und Albert II. verlassen den Palast. Eine Ehrengarde salutiert. Die Gäste links und rechts des roten Teppichs werfen weiße Rosenblütenblätter. Das Paar steigt in ein Hybrid-Fahrzeug. In dem Cabrio wird das Paar nun vom Palast aus zur Kirche Saint Devoe. Der Lärm ist ohrenbetäubend. Am Jachthafen ertönen sämtliche Schiffssirenen.

+++ 18.20 Uhr +++ Ave Maria mit Star-Tenor Bocelli

Der italienische Tenor Andrea Bocelli singt das Ave Maria. Jetzt begibt sich das Brautpaar in die Kapelle des Palastes, um einige bürokratische Formalitäten zu erledigen. Im Palast ist es offenbar brütend warm. Die Zuschauer fächern sich Luft zu. Fürst Albert II. sieht vollkommen entspannt aus, auch Charlene ist gelöst. Immer wieder ordnen dienstbare Geister ihre gewaltige Schleppe.

+++ 17.55 Uhr +++ Die Braut lüftet ihren Schleier

Es ist vollbracht. Charlene und Albert II. geben sich einen kleinen Kuss, ganz wie es sich anscheinend vor den Augen des Bischofs gehört. Nun folgt das "Agnus Dei" von Mozart und anschließend wird die Braut erneut vor der Herausforderung stehen, sich und die Schleppe aus dem Ehrenhof des Fürstenpalastes hinaus zu manövrieren.

+++ 17.29 Uhr +++ Nun sagen sie "Ja"

"Liebe und Treue für ein ganzes Leben" sollen sich Charlene und Albert II. nun versprechen. Und nun halten sie sich an den Händen, Albert zwinkert seiner Braut zu. Sie hatte Probleme, den Brautstrauß unterzubringen. Der besteht aus weißen Rosen und Freesien. Es folgt der Segen. Charlene möchte gerne wieder loslassen, aber das will Albert wohl nicht. Die Ringe werden übergeben von Prinzessin Alexandra zu Hannover. Der Ring wird an Charlenes Finger gesteckt. Das klappt. Aber die Braut hat Probleme mit dem Ring des Bräutigams. Endlich ein Lachen!

+++ 17.09 Uhr +++ Der Beginn der Trauung

Die Trauung hat begonnen, das Brautpaar hat Platz genommen. Albert II. richtet leise ein paar Worte an seine Frau. Ob er ihr gratuliert, dass sie es bis an den Altar geschafft hat? Wie viel dieses Kleid mit der Schleppe wohl wiegt? Man muss auch mal zum Bischof und seinen Messdienern ein Wort verlieren: Die mediterranen Motive ihrer Gewänder sind wirklich schön. Aber wieso sehen die Brautjungfern aus, als wenn sie aus Österreich importiert worden wären? Dabei handelt es sich wohl um die monegassische Tracht.

>>> Und so war die standesamtliche Trauung von Charlene und Albert

+++ 16.56 Uhr +++ Das Kleid

Der Bräutigam wartet und die Braut steht ebenfalls in den Startlöchern. Ein erster Blick auf das Kleid: Es ist schlicht, eng geschnitten und hat eine Wahnsinns-Schleppe. Den Vergleich mit ihrer verstorbenen Schwiegermutter Gracia muss sie nicht scheuen. Einziger Nachteil: Mit der Schleppe kann sie kaum laufen. Ihr Vater begleitet sie zum Traualtar. Zum Einzug der Braut wird Paul McCartney gespielt.

+++ 16.50 Uhr +++ Der französische Präsident

Nicolas Sarkozy kommt mit großer Polizeieskorte. Fürchtet er eine erneute Prügelattacke? Seine schwangere Frau Carla Bruni begleitet ihn nicht. Nun warten alle auf Albert II. Er ist für 16.55 Uhr angekündigt. Auf den Präsidenten folgt jedenfalls schon mal der Bischof, der das Paar trauen wird.

+++ 16.50 Uhr +++ Die Limousinen rollen an

Die nach dem Protokoll wichtigsten Gäste kommen nun alle: Thronerben, Könige und amtierende Amtsinhaber. Dazu gehört auch der Bundespräsident Christian Wulff. Seine Gattin Bettina begleitet ihn. Sie trägt, sagen wir es vorsichtig, eine sehr konservative Kreation in der Farbe Gold. Die Gäste werden in Monaco mit Edelkarossen zur Trauung gebracht. In Großbritannien nahm man mit Kleinbussen vorlieb.

+++ 16.41 Uhr +++ Die Monegassen kommen

Nun kommen die Verwandten des Brautpaares: Die Kinder von Caroline kommen mit ihren jeweiligen Partnern. Charlotte trägt einen kleinen schwarzen Schleier. Prinzessin Stephanie schreitet am Arm ihres Sohnes Louis in den Hof. Nur Caroline kommt ohne Mann. Neben ihr läuft ihre Tochter Alexandra aus der Ehe mit Ernst August. Die Monegassen empfangen sie alle mit Applaus. Auch die Brautmutter und ihre beiden Söhne sind bereits im Ehrenhof.

+++ 16.35 Uhr +++ Der ganz spezielle Teppich

Der in Deutschland geborene Kamyar Moghadam, offizieller Hoflieferant des Palastes, hat dem Brautpaar den 550 Quadratmeter großen Läufer zur Hochzeit geschenkt. Das 103 Meter lange Stück wurde in Deutschland konzipiert und in Thailand hergestellt. „Er greift die monegassischen Nationalfarben auf und ist an der Seite mit einer weißen, handgestickten Bordüre aus Seide geschmückt“, erklärte Moghadam.

Moghadam, im hessischen Hanau geboren und aufgewachsen, lebt seit fünf Jahren in Monaco. Seine Familie steht seit Jahrzehnten in Verbindung zu den Grimaldis: Sein Vater sei einst von Fürstin Gracia Patricia als offizieller Teppich-Hoflieferanten engagiert worden.

Fürsten-Fans, die ein Stück vom roten Teppich abbekommen wollen, haben gute Chancen: "Nach der Hochzeit wird der Teppich in 300 Einzelstücke geteilt und vom Fürstenpaar persönlich signiert“, sagte Moghadam. Die Stücke sollen bei Christie's versteigert werden. Der Erlös gehe an Stiftungen von Albert und Charlene wie die „Foundation de Prince Albert II. de Monaco“, die sich für Umweltschutz einsetzt.

+++ 16.30 Uhr +++ Die Schweden kommen

Naomi Campbell kommt mit ihrem russischen Lebensgefährten. Das schwedische Königshaus hat sich von seinem Hotel auf den Weg gemacht. Zuerst werden Madeleine und Carl-Philip von Schweden ankommen. Später folgen der schwedische König und Kronprinzessin Victoria mit Ehemann Daniel.

+++ 16.19 Uhr +++ Verrückte Kopfbedeckungen

Die Hüte sind deutlich auffälliger, als bei der Hochzeit von William und Kate. Bis jetzt gesichtet: ein Entwurf, der an ein wehendes Taschentuch erinnert, ein riesiges rosa Herz, mehrere wagenradgroße Kopfbedeckungen. Insgesamt ist es eine sehr bunte Hochzeitsgesellschaft. Mitglieder von 38 Adelshäusern gehören zu den Gästen. Bis jetzt noch nicht gesichtet wurde Prinz Ernst August von Hannover, der Noch-Ehemann von Caroline von Monaco.

+++ 16.15 Uhr +++ Modezar Lagerfeld im gewohnten Outfit

Karl Lagerfeld sucht sich bereits seinen Platz, die Zeit wird langsam knapp...

+++ 16.11 Uhr +++ Der Designer des Brautkleides

Giorgio Armani hat das Brautkleid entworfen und geht gerade auch braungebrannt über den Roten Teppich. Dicht gefolgt von Roger Moore, einem engen Freund des Fürstenhofes von Monaco. Das Casino und der Ex-Bond-Darsteller gehören ja auch irgendwie zusammen. Karl Lagefeld lässt sich von einem gutaussehenden Assistenten begleiten. Die beiden halten deutlichen Abstand.

++++ 15.30 Uhr +++ Die ersten Gäste treffen ein

Franziska von Almsick läuft in einem beigefarbenen Cocktailkleid über den Roten Teppich in den Fürstenhof ein. Auf dem Kopf trägt sie natürlich das Pflichtaccessoire dieser Hochzeit: einen Hut. Van Almsick ist mit der ehemaligen Leistungsschwimmerin Charlene seit Jahren befreundet. Die Damen sind eindeutig im Vorteil. Sie kommen zumeist in luftigen Versionen des Cocktailkleides.

Den ersten Applaus bekommt Jean Michel Jarre. Seine Frau hat allerdings einen Hut auf dem Kopf den man durchaus als Schleifenwahnsinn bezeichnen kann.

+++ 15.15 Uhr +++ Monegassen wünschen sich einen (legitimen) Thronfolger

Eine neue Fürstin haben die Monegassen schon. Jetzt hätten sie gerne auch noch einen legitimen Thronfolger. Charlene scheint jedenfalls große Freude an kleinen Kindern zu haben. Ihre Begeisterung für Kinder wurde bei der standesamtlichen Hochzeit deutlich. Nach der Trauung, ging sie herzlich auf die Kleinen zu, die ihr im Hof des Palastes die Hand schütteln wollten. Und als der Standesbeamte von den künftigen Kindern des Paares sprach, huschte ein Lächeln über ihr Gesicht. Zuvor hatte sie in Interviews offen gesagt, dass sie sich Nachwuchs wünsche. Den Monegassen ist das nur Recht: Sie warten seit langem auf einen legitimen Thronfolger.

„Ich wünsche ihnen von Herzen so schnell wie möglich Nachwuchs“, meinte die 82 Jahre alte Jeannine, die am Samstag am Rande des Marktplatzes ihren Espresso trinkt und die Bilder der standesamtlichen Hochzeit in der Zeitung anschaut. „Charlene ist wunderschön, eine außergewöhnliche Frau“, sagt sie. Albert sei es keineswegs zu alt, um noch Vater zu werden. Der drei Jahre ältere französische Präsident Nicolas Sarkozy habe es ja gerade erst vorgemacht. „Albert braucht einen Nachfolger“, sagte die alte Dame bestimmt.

+++ 15.05 Uhr +++ Was trägt die Braut?

Mit Spannung wird das Brautkleid von Charlene erwartet, das der italienische Modeschöpfer Armani entworfen hat. Am Vortag, bei der standesamtlichen Trauung, war sie in ein pastell-türkisfarbenes bodenlanges Ensemble mit passendem Blazer gehüllt, das sie selbst designt hatte. Das teilte der Fürstenpalast am späten Samstagabend mit. Als Modeschöpferin war die ehemalige Weltklasseschwimmerin bislang noch nicht in Erscheinung getreten. Das bodenlange, schulterfreie Ensemble war aus sehr leichtem Stoff und fiel faltenreich zu Boden. Dazu trug Charlene während der Zeremonie einen Blazer in demselben Farbton, dessen Ärmel in feine Spitzenmanschetten ausliefen. Erst zum Konzert von Jean Michel Jarre zeigte sie sich der Öffentlichkeit in dem Bustierkleid mit einem Geschmeide um den Hals.

+++ 15 Uhr +++ Prominente Gäste

Bei der kirchlichen Zeremonie wollen unter anderem Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina sowie Ex-Schwimmerin Franziska van Almsick dabei sein. Daneben sollen Promis wie Karl Lagerfeld, Naomi Campbell, Roger Moore und Giorgio Armani kommen. Die europäischen Königshäuser sind unter anderem mit Schwedens Kronprinzessin Victoria und ihrem Mann Prinz Daniel vertreten.

+++ 14.49 Uhr +++ TV-Quoten am Freitag nicht so gut

Die Monaco-Hochzeit faszinierte zunächst nicht so viele Menschen: Das „Leute heute spezial“ im ZDF mit Eindrücken der standesamtlichen Trauung schalteten ab 22.30 Uhr 2,34 Millionen ein (10,2 Prozent), die RTL-Sendung „Exclusiv“, in der es ebenfalls um die Fürstenhochzeit ging, in etwa genauso viele: 2,30 Millionen (14,2 Prozent zwischen 18.30 Uhr und 18.45 Uhr).

+++ 14.12 Uhr +++ Die kirchliche Trauung

Fürst Albert und Charlene geben sich nach der standesamtlichen Trauung am Freitag nun auch gegen 17 Uhr in der Kirche das Ja-Wort. Getraut wird das Paar vom Erzbischof von Monaco, Bernard Barsi. Das Ereignis wird an mehreren Orten des Fürstentums auf Großleinwänden übertragen. Später legt Charlene gemäß der Tradition ihren Brautstrauß in der Kirche Saint Dévote vor den Schutzheiligen des Fürstentums nieder. Nach dem Abendessen beschließt gegen Mitternacht ein Feuerwerk die Feierlichkeiten.

>>> Und so war die standesamtliche Trauung von Charlene und Albert

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.