Prominente

Die heißesten Junggesellen der Traumfabrik

Das US-Magazin „People" hat eine Liste der heißesten Jungs von Hollywood veröffentlicht, die noch zu haben sind. Mr. Waschbrett-Bauch Matthew McConaughey führt die Truppe an. Ein Single fehlt jedoch in der Liste der Begehrenswerten.

Eine fast ausgestorben geglaubte Art ist jetzt durch das amerikanische Magazin „People“ zu seiner jährlichen Ehrung gekommen: Der Junggeselle.

Allerdings haben wir es hier nicht mit der veralteten Version eines jungen Mannes zu tun, der bei einer allein stehenden Witwe lebt, ein Bratkartoffelverhältnis hat und noch nie eine Küche von innen sah. Dieses Exemplar scheint tatsächlich ausgestorben zu sein. Nein, bei der Liste des „People-Magazins“ handelt es sich um die heißesten Schnitten Hollywoods. Typen mit Waschbrett-Bäuchen, coolen Hobbys und ordentlich Kohle auf dem Konto. Angeführt wird die Riege der Traummänner von Matthew McConaughey, Jake Gylenhall und Justin Timberlake.

Warum die immer noch alleine sind? Nun, das kann viele Möglichkeiten haben: Hollywood fördert Neurosen. Außerdem haben es Frauen nicht so gerne, wenn ihr Kerl mehr Schminktöpfe im Bad stehen hat als sie selber. Und Schauspieler müssen nun mal auf ihr Aussehen achten.

Vermutlich aber will die Jungs keiner haben, weil sie alle nahezu unausprechliche Namen haben. Oder möchten Sie sich am Telefon mit Frau Chmerkovskiy vorstellen? Dieser junge Mann ist nämlich auch noch zu haben. Einer fehlt allerdings in der Liste: George Clooney ist nicht mehr dabei. Böse Zungen behaupten, er sei mittlerweile zu alt.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen