Zwischenfall

Mailänder Flughafen wegen Schießerei evakuiert

Im Mailänder Flughafen Malpensa hat ein Polizist einen Mann angeschossen, der seinen Kollegen mit einem Messer bedrohte. Das Terminal wurde evakuiert, Flüge gestrichen.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Ein Mann raste mit seinem Auto in die Abflughalle des Flughafens, um seine Frau von der Abreise zurückzuhalten. Der aus Tunesien stammende Mann trug ein Messer bei sich und wurde von einem Polizisten in den Fuß geschossen.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Ein Terminal des Mailänder Flughafens Malpensa ist evakuiert worden, weil ein Polizist einen Mann angeschossen hat. Flüge, die vom betroffenen Terminal starten sollten, seien gestrichen worden oder hätten Verspätung gehabt, erklärte ein Sprecher des Flughafens.

Ein Tunesier hatte zunächst mit einem gestohlenen Jeep versucht, in die Abflughalle des Terminal 1 zu gelangen. Dann sei er ausgestiegen und habe einen Polizist mit einem Messer bedroht, so der Sprecher. Um seinem Kollegen zu helfen, habe ein anderer Beamte den Mann angeschossen.

Wegen der Ermittlungen sei das Terminal geräumt und alle Check-In-Schalter geschlossen worden. Der Flughafen ist einer der wichtigsten in Italien und Drehkreuz für internationale Flüge.

Nach Berichten italienischer Nachrichtenagenturen schließt die Polizei einen terroristischen Hintergrund der Tat aus. Der Angreifer sei zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden, hieß es weiter. Nach der Evakuierung des Terminals konnte der Betrieb am frühen Nachmittag wieder aufgenommen werden.