Rekordhalterin

Ältester Mensch der Welt stirbt mit 114 Jahren

Mit 114 Lebensjahren ist die Französin Eugénie Blanchard gestorben. Ältester Mensch der Welt kommt jetzt aus den USA.

Die älteste Frau der Welt ist tot. Die Französin Eugénie Blanchard starb nach Angaben ihrer Verwandten am frühen Donnerstagmorgen im Alter vom 114 Jahren auf der Karibikinsel Guadeloupe.

Die am 16. Februar 1896 geborene Ordensschwester lebte die vergangenen drei Jahrzehnte in der Stadt Saint-Barthélémy. Ihr Neffe Daniel führte ihr hohes Alter darauf zurück, „dass sie es akzeptiert hatte, ihre Jungfräulichkeit Gott zu widmen.“ Nach Angaben ihrer Familie hatte sie bis vor kurzem immer mit Champagner auf ihre jeweiligen Geburtstage angestoßen.

Blanchard war im „Guinness-Buch der Rekorde“ als älteste lebende Frau der Welt geführt, die US-amerikanische „Gerontology Research Group“ hatte sie im Mai 2010 zum weltweit ältesten Mensch erklärt. Deren Angaben vom Donnerstag zufolge war die US-Amerikanerin Eunice Sanborn bislang der zweitälteste Mensch der Welt. Sie ist ebenfalls 114 Jahre alt und wurde rund fünf Monate nach Blanchard geboren.