Sex und Kaffee

Im Bett mit Scarlett Johansson

Foto: hw_hpl_rf / Abaca

Sie ist schön, erfolgreich und schreckt auch vor Bettszenen nicht zurück. Doch jetzt hat Scarlett Johansson erzählt, dass es schon befremdlich ist, mit einem Kollegen Kaffee zu trinken und wenig später mit ihm ins Bett zu hüpfen. Außerdem sprach sie über Lust ohne Liebe.

Seit ihrer Rolle in „Der Pferdeflüsterer“ ging die Karriere von Scarlett Johansson steil bergauf und führte die kühle Blonde in die Top-Liga von Hollywood. Gerade hat sie die Bestseller-Verfilmung „Tagebücher einer Nanny“ abgedreht. Eine Herausforderung an ihrer Rolle als tollpatschiges Kindermädchen Annie waren u. a. die Bettszenen. Diese Momente hätten für Johansson so gar nichts von Romantik: „Die ganze Zeit ruft der Regisseur dazwischen.....Verrückt ist auch, dass du mit dem Kollegen erst am Set Kaffee trinkst und drei Minuten später 'Sex' hast...“, erklärt die 22-Jährige im Interview mit der Zeitschrift "InTouch".

Die gebürtige New Yorkerin unterscheidet übrigens knallhart zwischen Lust und Liebe. Liebe sei selbstlos: „Man ist mit seinen Gedanken dieganze Zeit bei der anderen Person. Und: Liebe braucht Zeit, man muss daran arbeiten, viel investieren.“ Lust hingegen käme sofort und sei eine egoistische Sache. „Zwar sehr leidenschaftlich - aber man denkt nur an sein eigenes Vergnügen“, sagte Johansson.

Die liebe Mama

Die wichtigste Person im Leben des Holywood-Stars sei ihre Mutter,die zahlreiche ihrer Filme produziert hat. „Sie ist meine beste Freundin. Wir verstehen uns privat und beruflich super. Ich vertraue ihr, denn sie hat einen tollen Geschmack, was Filme angeht,“ verrät die Schauspielerin über das Verhältnis.

Für ihre erfolgreiche Karriere sei sie sehr dankbar. Dennoch sei sie ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen. „Ich bin kein Mensch, der zur Ruhe kommt, sobald er eine Familie hat. Ich werde immer Hummeln im Hintern haben“, beschreibt sie sich selbst.

( gr )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos