1. FC Union

Union läuft sich in Österreich warm für die Bundesliga

Der Aufsteiger ist mit 32 Spielern im Trainingslager in Oberösterreich angekommen. Drei Testspiele stehen auf dem Programm.

In einer ersten Laufeinheit machten sich die Profis des 1. FC Union mit ihrer Umgebung vertraut.

In einer ersten Laufeinheit machten sich die Profis des 1. FC Union mit ihrer Umgebung vertraut.

Foto: Matthias Koch

Windischgarsten. Das Wetter meinte es nicht gut mit den Profis des 1. FC Union. Als der Bundesliga-Aufsteiger am Montagmittag im Trainingslager in Windischgarsten ankam, zeigte sich Österreich von seiner verregneten Seite. Auf die Stimmung drückte die trübe Wolkendecke, die tief über den Alpen hing, aber nicht.

Bei der ersten Laufeinheit am frühen Abend konnte Trainer Urs Fischer 32 gut gelaunte Spieler begrüßen, die sich auf einer rund 25-minütigen Runde durch den Ort die Reisestrapazen aus den Beinen schüttelten und in den kommenden zehn Tagen intensiv auf die Premierensaison in Deutschlands Fußball-Eliteklasse hinarbeiten. Nicht mit von der Partie waren Verteidiger Lennard Maloney (19) und Mittelfeldspieler Cihan Kahraman (20). Die beiden Youngster sollen noch ausgeliehen werden.

Drei Testspiele sollen Praxis bringen

Auch Suleiman Abdullahi fehlte weiterhin. Die nigerianische Offensivspieler hatte schon den Trainingsauftakt aufgrund von Passproblemen verpasst und soll nun frühestens am Dienstagabend in Windischgarsten eintreffen.

Der 22-Jährige ist also auf jeden Fall mit von der Partie, wenn die Köpenicker im Rahmen des Trainingslagers drei Testspiele bestreiten. Los geht es am Freitag (18 Uhr) gegen den SV Ried, einen Tag später steht das Duell mit dem FC Blau-Weiß Linz (14.30 Uhr) auf dem Plan, ehe Union am 16. Juli (19 Uhr) gegen den First Vienna FC antritt.