Zweite Liga

Union verpflichtet Rekordmann Hedlund

Union hat sich noch einmal verstärkt. Simon Hedlund kommt für rund 850.000 Euro und ist damit teuerster Einkauf der Klubgeschichte.

Simon Hedlund (l.) unterschrieb einen Vertrag bis 2020 bei Union

Simon Hedlund (l.) unterschrieb einen Vertrag bis 2020 bei Union

Foto: Bjorn Larsson Rosvall / picture alliance / dpa

Zwei Tage vor dem Ende der Transferperiode am Mittwoch ist der 1. FC Union noch einmal tätig geworden. Der Fußball-Zweitligist verpflichtete Simon Hedlund von Elfsborg Boras. Der Schwede ist ein Mann für die Außenbahn, kann aber auch im Angriffszentrum eingesetzt werden.

„Simon ist ein Spieler, der trotz seines jungen Alters schon einiges an Erfahrung mitbringt und in der Offensive variabel einsetzbar ist“, kommentierte Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung bei Union, die Verpflichtung.

Der 23-jährige Hedlund wechselt für rund 850.000 Euro an die Alte Försterei und ist damit der teuerste Einkauf der Klubgeschichte. Für US-Stürmer Bobby Wood (inzwischen Hamburger SV) hatte Union vor einem Jahr rund 800.000 Euro gezahlt.

Vertrag bis zum Jahr 2020

„Im letzten Jahr war ich zu einem Union-Spiel hier im Stadion An der Alten Försterei und es hat mir sehr gefallen“, sagte Hedlund: „Union hat seine Ziele klar formuliert und damit auch die Erwartungshaltung an mich. Dieser Herausforderung möchte ich mich gemeinsam mit meinen Mannschaftskollegen stellen.“

Mit dem 1,73 Meter großen Hedlund, der einen Vertrag bis 2020 erhielt, sind die Personalplanungen der Köpenicker abgeschlossen. Hedlund ist nach Stürmer Philipp Hosiner, den Linksverteidigern Kristian Pedersen und Christopher Lenz sowie den Torhütern Daniel Mesenhöler und Michael Gspurning der sechste Zugang im Team von Trainer Jens Keller.