Saisonvorbereitung

1. FC Union gewinnt erstes Testspiel im Trainingslager 2:0

In Völkermarkt besiegten die Berliner den österreichischen Erstliga-Siebenten Wolfsberger AC mit 2:0. Trainer Norbert Düwel war sehr zufrieden. Allerdings verletzte sich Stürmer Sören Brandy.

Foto: dpa

Berlins Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin hat sein erstes Testspiel im Trainingslager in Kärnten/Österreich gewonnen. In Völkermarkt besiegten die Eisernen den österreichischen Erstliga-Siebenten Wolfsberger AC am Sonnabend vor 500 Zuschauern mit 2:0 (1:0).

Torsten Mattuschka in der 3. Minute und Erol Zejnullahu (84.) waren die Torschützen der Berliner, die von zahlreichen angereisten Fans angefeuert wurden.

Allerdings hat sich Stürmer Sören Brandy in dem Testspiel eine Verletzung am linken Sprungelenk zugezogen und musste am Sonntag mit dem Training pausieren. Eine Untersuchung im Krankenhaus ergab keinen Bruch. Am Montag soll nach einem MRT im Krankenhaus von Villach eine detaillierte Diagnose der Verletzung vorliegen.

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Jungs haben nach sehr harten Einheiten eine ausgezeichnete läuferische Leistung geboten und auch taktisch haben wir einen weiteren Schritt nach vorn gemacht“, sagte Trainer Norbert Düwel.

Einen guten Eindruck hinterließ im Tor der Berliner der neu verpflichtete Mohamed Amsif, der von Düwel über die komplette Spielzeit eingesetzt wurde. Er konnte sich vor allem in der zweiten Halbzeit mit einigen Parade auszeichnen.

Am Dienstag steht im einwöchigen Trainingslager von Bad Kleinkirchheim das zweite Union-Testspiel gegen das ukrainische Erstligateam von Metalist Charkow an. Am Donnerstag kehren die Berliner zurück.