Zweite Liga

Union Berlin verlängert Vertrag mit Verteidiger Stuff

Berlins Zweitligist bindet den 30-Jährigen vorfristig mindestens bis zum 30. Juni 2014 an sich. Trainer Neuhaus hat aber einen Wunsch an Stuff.

Foto: Johannes Koziol / dapd

Zweitligist 1. FC Union Berlin hat den Vertrag mit Christian Stuff um ein weiteres Jahr bis 2014 verlängert.

Der 30 Jahre alte Innenverteidiger spielt seit Sommer 2006 bei den Eisernen und ist mit derzeit 211 Pflichtspielen nach Jan Glinker (246) und Torsten Mattuschka (241) der Spieler mit den drittmeisten Einsätzen im aktuellen Union-Kader. Zuvor hatte Union auch die Verträge mit Mattuschka und Marc Pfertzel bis 2014 verlängert.

Der Abwehrspieler stieg mit dem Verein aus der Regionalliga in die 3. Liga und anschließend in die 2. Bundesliga auf.

„Christian Stuff ist seit Jahren fester Bestandteil unserer Mannschaft und hat seine Position bislang immer wieder zurückerobern und verteidigen können. Einen Wunsch möchte ich aber nicht verhehlen: mit dieser Körpergröße und Kopfballstärke muss einfach mehr Gefahr für das gegnerische Tor drin sein“, sagte Union-Trainer Uwe Neuhaus am Freitag zur Vertragsverlängerung.