Saisonvorbereitung

1. FC Union gewinnt Testspiel gegen Löcknitz mit 23:1

Die Berliner haben alle bisherigen fünf Vorbereitungspartien für sich entschieden. Union holt außerdem Puncec und verliert Ede.

Foto: Bongarts/Getty Images

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin hat am Sonnabend das Testspiel beim Achtligisten VfB Pommern Löcknitz mit 23:1 (12:0) gewonnen. Die Köpenicker haben damit alle bisherigen fünf Vorbereitungspartien für sich entschieden. Der erfolgreichste Union-Torschütze vor 850 Zuschauern war Silvio mit sechs Treffern. Viermal war Tijani Belaid erfolgreich, dreimal traf Simon Terodde. Jeweils zwei Treffer erzielten Steven Skrzybski und Christopher Quiring. Die restlichen Tore schossen, Christoph Menz, Oliver Hofmann, Michael Parensen und Torsten Mattuschka. Dem Löcknitzer Jens Marquardt unterlief ein Eigentor. Der Ehrentreffer gelang Franko Schmiedeke.

Am Rande der Partie wurde bekannt, dass Union den kroatischen Verteidiger Roberto Puncec von Maccabi Tel Aviv für ein Jahr ausleihen möchte. „Der Spieler soll am Montag einen Vertrag unterschreiben“, sagte Unions Pressesprecher Christian Arbeit.

Vor dem Abschied steht wohl Mittelfeldspieler Chinedu Ede, an dem der Erstligist FSV Mainz 05 interessiert ist. „Wir sind in Gesprächen. Es gibt aber noch keine Einigung“, teilte Arbeit mit. Bei Union steht Ede noch bis 2015 unter Vertrag. Mainz soll ihm einen Vier-Jahres-Vertrag angeboten haben, wie die „Bild“-Zeitung berichtete.