Hertha BSC

Hertha: Entwarnung bei Marton Dardai, Jovetic symptomfrei

Marton Dardai (2.v.l.) ist bei Hertha BSC im Derby für die Startelf vorgesehen.

Marton Dardai (2.v.l.) ist bei Hertha BSC im Derby für die Startelf vorgesehen.

Foto: Soeren Stache / dpa

Die Erkrankung des Hertha-Profis ist weniger schlimm als befürchtet. Stürmer Jovetic nach Corona-Infektion weiter symptomfrei.

Berlin. Die Nachricht weckte böse Befürchtungen: Als bekannt wurde, dass Hertha-Verteidiger Marton Dardai am Sonntag erkrankt vom U21-Nationalteam abgereist ist, schwang unweigerlich die Sorge mit, der Berliner könnte sich mit dem Coronavirus infiziert haben und für das Derby am Sonnabend (18.30 Uhr) beim 1. FC Union ausfallen.

Am Montag gab es jedoch die (vorläufige) Entwarnung. Dardai (19) habe lediglich mit leichten Erkältungssymptomen zu kämpfen, hieß es von Klubs-Seite auf Morgenpost-Anfrage, ein positiver Coronatest läge nicht vor.

Hertha BSC hofft auf rechtzeitige Genesung bei Jovetic

Ebenfalls erfreulich aus Hertha-Sicht: Stürmer Stevan Jovetic (32), der während seines Aufenthalts beim montenegrinischen Nationalteam positiv getestet wurde, zeigt nach wie vor keine Symptome. Ein Einsatz im Derby liegt damit weiter im Bereich des Möglichen.

Publik geworden war die Corona-Infektion des geimpften Profs am vergangenen Freitag. Der Plan bei Hertha: Weist der derzeit isolierte Jovetic nach fünf Tagen einen negativen Test auf, darf er umgehend nach Berlin reisen und nach kardiologischen Tests wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Beim jüngsten 1:1 gegen Bayer Leverkusen hatte Jovetic erstmals als alleiniger Stürmer von Hertha BSC in der Anfangsformation gestanden und per Traumtor die Führung erzielt. Nach der starken Leistung gegen die Werkself galt der Sommerzugang auch als Startelf-Kandidat für das Derby.

Als Alterativen stehen Trainer Pal Dardai die Angreifer Krzysztof Piatek, Davie Selke und Ishak Belfodil zur Verfügung.

Mehr über Hertha BSC lesen Sie hier.

( JL )