Hertha BSC vs 1. FC Union

Was Sie zum Derby zwischen Hertha und Union wissen müssen

Welcher Unioner läuft gegen Hertha BSC regelmäßig heiß und welche Auswirkungen hat der Heimvorteil? Die Funfacts zum Derby.

Im letzten Aufeinandertreffen bezwang Hertha BSC um Dodi Lukebakio (Mitte) Union Berlin mit 4:0.

Im letzten Aufeinandertreffen bezwang Hertha BSC um Dodi Lukebakio (Mitte) Union Berlin mit 4:0.

Foto: Stuart Franklin / Getty Images

Berlin. Fußball-Feiertag in Berlin – Hertha BSC und Union Berlin treffen sich am Freitagabend (20.30 Uhr) im Olympiastadion zum insgesamt siebten Mal zum Hauptstadt-Derby. Die bisherige Bilanz liest sich ausgeglichen. Zweimal gewann Hertha, zweimal Union, zweimal trennten sich die Kontrahenten mit einem Unentschieden.

Wer beim dritten Aufeinandertreffen in der Bundesliga die Nase vorn haben wird? Das zeigt sich erst am späten Freitagabend, doch die Statistiker haben einige erstaunliche Fakten zutage gefördert.

Fest steht: Ganz Fußball-Deutschland wird am Freitagabend nach Berlin schauen, die Spieltagsplaner der Deutschen Fußball Liga (DFL) haben das Derby erneut konkurrenzlos platziert. Wer das Spiel live sehen will, benötigt allerdings einen Account beim Streamingdienst DAZN.

Hertha gegen Union im Berliner Stadt-Derby - lesen Sie auch:

Hertha BSC gegen Union Berlin: Alle Infos zum Livestream

Der Streamingdienst DAZN überträgt die Bundesliga-Partie zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Union Berlin am Freitag, den 4. Dezember 2020. Im Free-TV oder bei Sky ist das Spiel nicht zu sehen. Die DAZN-Übertragung startet um 20.15 Uhr mit Vorbereichten. Es moderiert Alex Schlüter, Kommentator ist Marco Hagemann. Als Experte beim Berliner Stadt-Derby steht Ralph Gunesch bereit. Zum Start eines Dazn-Abos ist der erste Monat gratis, eine Kündigung des Gratismonats ist im ersten Monat jederzeit möglich, es entstehen keine Kosten.

Fans von Hertha BSC hatten zuletzt keine guten Erfahrungen mit DAZN gemacht. Am vorvergangenen Sonnabend konnten viele Nutzer die Partie gegen Borussia Dortmund nicht live verfolgen, weil der Login fehlschlug.

Hertha BSC gegen den 1. FC Union Berlin im Liveticker

Alle Informationen zur Partie erhalten Sie außerdem im Liveticker der Berliner Morgenpost. Verfolgen Sie das Samstagsspiel der 1. Fußball-Bundesliga 1. FC Union Berlin gegen den FC Bayern München live und verpassen Sie kein Tor.

>>> Hier geht es zum Liveticker: Hertha BSC gegen Union Berlin

Hertha gegen Union: Der Team-Vergleich in der XXL-Grafik

>>> Hier können Sie die Grafik vergrößern <<<

Hertha gegen Union: Ein Remis gab es im Berliner Bundesliga-Derby noch nie

Der Blick auf die Tabelle spricht klar für Union. Acht Punkte trennen den Kiezklub aus Köpenick vom etablierten Konkurrenten aus Westend. Nie war der Abstand zwischen den beiden Vereinen in der Bundesliga größer.

In der Bundesliga endete ein Berliner Derby übrigens noch nie mit einem Remis. Vier Mal ging Hertha BSC als Sieger vom Platz, je einmal gewannen Tennis Borussia (1977) und Union (2019).

Auffällig: In den bisherigen zwei Bundesliga-Duellen zwischen Hertha und Union gewann jeweils das Heimteam (Union mit 1:0, Hertha mit 4:0) und blieb dabei jeweils ohne Gegentreffer.

Union gegen Hertha BSC - die besten Bilder

Für Unions Kruse zählt Hertha BSC zu den Lieblingsgegnern

In dieser Saison tut sich Hertha allerdings schwer im Olympiastadion. Die Bilanz: vier Spiele, ein Punkt (1:1 gegen Wolfsburg). Schlechter standen die Berliner nach vier Heimspielen noch nie da.

Für Union-Star Max Kruse zählt Hertha zu den Lieblingsgegnern. Sein erstes Spiel gegen den Hauptstadtklub verlor der Angreifer zwar (2013 mit Mönchengladbach, Endstand 0:1), doch seither ist Kruse gegen Hertha ungeschlagen. Neben sieben Siegen fuhr er gegen die Berliner auch vier Unentschieden ein. Ihm selbst gelangen dabei fünf Tore und zwei Vorlagen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Hertha BSC: Schwolow - Pekarik, Boyata, Alderete, Plattenhardt - Stark, Guendouzi - Darida, Cunha - Lukebakio, Piatek.

Union Berlin: Luthe - Trimmel, Friedrich, Knoche, Lenz - Prömel, Andrich - Becker, Kruse, Ingvartsen - Awoniyi.

Mehr über Hertha BSC lesen Sie hier.

Mehr über Union Berlin lesen Sie hier.