Fußball

Hertha sieht keine Probleme bei Klinsmanns Trainer-Lizenz

Hertha spielt Sonntag gegen Bayern München - bis dahin muss Klinsmann den Nachweis einer gültigen Fußballlehrer-Lizenz erbracht haben.

Jürgen Klinsmann beim Hertha-Training.

Jürgen Klinsmann beim Hertha-Training.

Foto: dpa

Berlin. Hertha BSC sieht in der derzeit fehlenden gültigen Trainer-Lizenz von Jürgen Klinsmann keine Probleme für den Start in die Bundesliga-Rückrunde. Bis zum Spiel gegen den FC Bayern am Sonntag (15.30 Uhr) seien noch ein paar Tage Zeit, hieß es am Mittwoch vom Berliner Fußball-Bundesligisten.

Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung sei Herthas Chefcoach Klinsmann derzeit den Nachweis einer gültigen Fußballlehrer-Lizenz schuldig. Wenn notwendig könne man die Situation auch am Spieltag regeln, bemerkte ein Hertha-Sprecher dazu.

Falls Klinsmann Nachweise nicht erbringt, muss Co-Trainer Nouri auf der Bank sitzen

Falls Chefcoach Klinsmann den Nachweis einer Lizenz, die alle drei Jahre erneuert werden muss, nicht erbringen könnte, müsste offiziell gegen die Bayern möglicherweise ein Assistenztrainer mit gültigem Schein das Berliner Team betreuen. Klinsmann würde trotzdem auf der Bank sitzen. „Da mache ich mir überhaupt keine Gedanken. Es wurde ja klar gesagt, dass das bis zum Wochenende noch geklärt ist“, sagte Co-Trainer Alexander Nouri am Mittwoch zu diesem Szenario.

Als er Ende November in den Flieger Richtung Berlin gestiegen war, habe er nicht damit gerechnet, dass er seine Trainerlizenz und die Fortbildungsnachweise benötige, sagte Klinsmann. "An Weihnachten habe ich die Unterlagen schlichtweg vergessen. Aktuell ist bei uns in Kalifornien niemand im Haus, da sich meine Frau am Studienort unserer Tochter aufhält. Ich bin aber dabei, alle notwendigen Unterlagen beizubringen."

Jürgen Klinsmann erwarb Lizenz 2000 bei DFB-Sonderlehrgang

Der Ex-Profi hatte seine Lizenz im Juni 2000 bei einem DFB-Sonderlehrgang erworben. "Jede Lizenz ist nach Erhalt für drei Jahre gültig", schreibt der DFB vor. "Für die Verlängerung der Lizenz muss (...) ein Nachweis über die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen im Umfang von 20 Lerneinheiten eingereicht werden." Tobias Haupt, Leiter der DFB-Akademie, sagte der "Bild", auch für Klinsmann würden diese Regeln gelten. "Das wird jetzt geprüft. Wir wissen, dass er sich in den letzten Jahren immer wieder weitergebildet hat, zum Beispiel in Mexiko und Brasilien, wo aber weniger auf Zertifikate geachtet wurde."

Gemeinsam mit der Deutschen Fußball Liga und Klinsmann sollen nun „konkrete Maßnahmen“ besprochen werden, „über die Jürgen die Lücken wieder schließen kann“. Als Beispiel nannte Haupt eine Teilnahme des 55-Jährigen an der Elite-Cheftrainer-Fortbildung in Mainz. Klinsmann hatte den Chefposten bei der Hertha Ende November übernommen, zunächst bis zum Saisonende.