Transfer perfekt

Roy Beerens wird der dritte Niederländer bei Hertha BSC

Der Berliner Bundesligist zahlt 1,5 Millionen Euro Ablöse für den schnellen Mittelfeldspieler. Beerens erhält die Rückennummer 27 und reist am Sonntag mit ins Trainingslager nach Harsewinkel.

Foto: PRS/CITYPRESS24 / picture alliance / CITYPRESS24

Auf dem Mannschaftsfoto, das Hertha BSC am Vormittag aufnahm, fehlte Roy Beerens noch. Am Nachmittag konnte der Fußball-Bundesligist bekanntgeben: Die Verpflichtung von Beerens, 26, ist perfekt. Der Niederländer unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2017 in Berlin. Hertha BSC überweist für den schnellen Außenbahnspieler eine Ablöse von 1,5 Millionen Euro an den AZ Alkmaar.

„Roy Beerens ist ein typischer Außenstürmer, der die 1:1-Situationen sucht“, sagt Michael Preetz, Geschäftsführer Sport bei Hertha BSC.

Trainer Jos Luhukay sagt über Beerens: „Roy war in Alkmaar schon in der Vorbereitung. Das ist sehr gut, weil er bei uns nahtlos ins Training einsteigen kann. Ich bin sicher, dass er auf unseren rechten Seite für viel Betrieb sorgen wird.“

Hertha sucht noch einen weiteren Stürmer

Die rechte Außenbahn war seit zwei Jahren eine Problemzone von Hertha. Beerens ist der siebte Neue bei den Blau-Weißen für die Bundesliga-Saison 2014/15 und der dritte Niederländer nach Innenverteidiger John Heitinga sowie Trainer Luhukay. Hertha sucht nun noch einen weiteren technisch versierten, torgefährlichen Stürmer.

„Ich bin froh, dass jetzt alles geklappt hat“ sagt Roy Beerens, „ich freue mich sehr auf Hertha BSC und die Bundesliga. Es war mein Ziel, dort zu spielen. Hertha BSC ist ein großer Verein mit tollen Fans, Berlin eine sehr schöne Stadt - ich bin unheimlich gespannt auf meine Zeit hier!“

Zwei Einsätze für die Elftal

In den Niederlanden bestritt er 230 Spiele für den PSV Eindhoven, Nijmwegen, Heerenveen und Alkmaar. Dabei erzielte Beerens insgesamt 43 Treffer. Für die Nationalmannschaft, die Elftal, bestritt er zwei Länderspiele.

Beerens reist am Sonntag mit der Mannschaft von Trainer Jos Luhukay ins Lauftrainingslager ins westfälische Harsewinkel (13. bis 19. Juli).