Deal perfekt

Herthas Pierre-Michel Lasogga unterschreibt beim HSV

Hertha erhält für den Stürmer eine Ablösesumme in Höhe von 8,5 Millionen Euro zuzüglich weiterer Sonderzahlungen. Lasogga unterschrieb einen Fünf-Jahres-Vertrag, sein Gehalt dürfte deutlich steigen.

Foto: RALPH ORLOWSKI / REUTERS

Nach langem Anlauf ist es nun perfekt: Pierre-Michel Lasogga verlässt Hertha BSC vorzeitig und wechselt zum Bundesliga-Konkurrenten Hamburger SV. Das vermeldeten die Hamburger auf ihrer Internet-Seite.

Hertha BSC erhält für den Stürmer, der noch Vertrag bis 2015 hatte, die stattliche Ablöse von 8,5 Millionen Euro zuzüglich weiterer Sonderzahlungen. Lasogga unterschrieb beim HSV einen Fünf-Jahres-Vertrag. Für den Angreifer ist der Wechsel mit einer fürstlichen Gehaltsaufstockung verbunden. In Berlin verdiente Lasogga dem Vernehmen nach 1,2 Millionen Euro. In Hamburg soll sein Gehalt, je nach Quelle, auf drei bis fünf Millionen Euro steigen.

Hertha BSC hatte am gestrigen Donnerstag bereits den Nachfolger für Lasogga präsentiert. Für eine Ablöse von rund 2,5 Millionen Euro wurde Julian Schieber, 25, von Borussia Dortmund verpflichtet.

Lasogga: „Schön, dass der Wechsel perfekt ist“

"Die letzten Wochen waren sehr stressig und nervenaufreibend. Es ist schön, dass der Wechsel nun perfekt und meine Situation geklärt ist. Ich freue mich, weiter für den HSV zu spielen", zitiert der HSV Lasogga.

Die Hamburger mussten im letzten Moment ihr Finanzierungsmodell ändern, um Lasogga verpflichten zu können. Eigentlich sollte die neue HSV-Mannschaft um eben Lasogga und Jung-Star Hakan Calhanoglu aufgebaut werden.

Die designierte neue HSV-Vereinsführung um Dietmar Beiersdorfer konnte sich jedoch mit Mäzen Klaus-Michael Kühne nicht auf finanzielle Modalitäten einigen konnte, wurde die Strategie geändert. Calhanoglu wird für 14 Millionen Euro an Bayer Leverkusen verkauft, damit die Hamburger Lasogga finanzieren können. Entsprechend gab beinahe zeitgleich zur Lasogga-Meldung Bayer Leverkusen die Verpflichtung von Calhanoglu bekannt.

Freude bei HSV-Sportchef Kreuzer, Stürmer-Suche bei Hertha

HSV-Sportchef Oliver Kreuzer sagte: „Pierre hat sich in der vergangenen Saison in kürzester Zeit bei uns eingelebt und ist durch seine starken Leistungen und durch seine wichtigen Tore ein ganz wichtiger Bestandteil des Teams geworden. Ich freue mich, dass wir ihn langfristig an uns binden konnten."

Lasogga wird bereits am heutigen Freitag für ein einwöchiges Trainingslager mit dem HSV nach China fliegen.

Hertha BSC sucht nun noch nach einem schnellen, technisch versierten und torgefährlichem Stürmer, der den Abgang von Adrian Ramos (für 9,7 Mio Euro zu Borussia Dortmund) ersetzen soll.