ManCity-Stürmer

AC Mailand verkündet Einigung mit Carlos Tevez

Der bei Manchester City in Ungnade gefallene Carlos Tevez scheint einen neuen Klub gefunden zu haben. Der AC Mailand will den Argentinier ausleihen.

Foto: picture alliance / Mark Leech/Offside Sports Photography

Der italienische Meister AC Mailand will den argentinischen Stürmer Carlos Tevez von Bayern Münchens Champions League-Gegner Manchester City verpflichten. Milans Vizepräsident Adriano Galliani traf sich am Montagabend mit Tévez-Berater Kia Joorabachian in einem Mailänder Restaurant.

Galliani erklärte am Dienstag, man habe sich zumindest mit Tévez geeinigt. „Ich habe ihn überzeugt, auf eine Menge Geld zu verzichten“, sagte er im TV-Kanal des AC Mailand und fügte hinzu, der Club strebe eine Ausleihe mit einer Kaufoption an.

Offerte unterbreitet

Eine entsprechende Offerte habe er Manchester City per E-Mail unterbreitet. Die Engländer wollen Tevez jedoch sofort verkaufen. Der 27-Jährige solle während der Transferperiode im Januar so schnell wie möglich wechseln, unterstrich Galliani.

Tévez war 2009 von Manchester United gekommen. Bei Manchester City war er im Sommer in Ungnade gefallen, weil er mehrfach über einen Vereinswechsel gesprochen hatte. Trainer Roberto Mancini setzte ihn als Mannschaftskapitän ab. Im September verweigerte Tévez beim Champions League-Spiel gegen die Bayern offensichtlich seine Einwechslung.

Daraufhin wurde er von seinem Club für zwei Wochen suspendiert und mit einer Geldstrafe von vier Wochengehältern belegt. Nach englischen Medienangaben beläuft sich die Strafe damit auf mindestens 700.000 Euro.